Der Traum vom 4. WM-Titel

Der Traum vom 4. WM-Titel

Der Countdown läuft. Vom 12. Juni bis zum 13. Juli 2014 findet in Brasilien die 20. Fußball-Weltmeisterschaft statt. Insgesamt bewerben sich 32 Teams für den WM-Titel. Nach 64 Spielen wird dann der neue Titelträger im Endspiel in Rio de Janeiro gekürt. Zahlreiche Mannschaften gelten dabei als Favoriten. Auch Deutschland werden gute Chancen eingeräumt, den insgesamt 4. WM-Sieg zu erringen.

Stärkster Kader aller Zeiten

Trainer Joachim Löw hat bei dieser Mission den stärksten deutschen Kader aller Zeiten zur Verfügung. Ohnehin gehört der aktuelle Weltranglisten-2. schon seit mehreren Jahren zu den stärksten Nationen. Die Mischung aus erfahrenen Spielern, wie Neuer, Mertesacker, Lahm, Podolski, Schweinsteiger und Klose, und talentierten jungen Kickern, mit Potenzial zu Weltklassespielern, nährt die Hoffnung, daß es dieses Mal endlich wieder einmal klappen könnte. Nach den Titeln in den Jahren 1954, 1974 und 1990 scheint der 4. WM-Gewinn überfällig zu sein. Besonders Spieler wie Götze, Özil, Müller, Gomez, Schürrle, Reus, Hummels, Boateng, Draxler und auch Kruse geben Anlass dazu, sehr optimistisch in diese Endrunde gehen zu können.

Schwere Vorrundengruppe

Die Auslosung ergab für die deutsche Mannschaft gleich zu Beginn des Turniers einige harte Brocken, die aus dem Weg geräumt werden müssen. Die Teams aus Portugal, Ghana und den USA werden der deutschen Nationalmannschaft sicherlich Alles abverlangen, müssten aber dennoch zu besiegen sein. In den KO-Spielen ist dann Alles offen. Deutschland gilt allgemein als Turniermannschaft.

Daher kann es sehr gut sein, daß sie sehr weit kommen, da das Team bereits zu Beginn gefordert wird und schnell in den Spielrythmus gelangt. Nicht zu unterschätzen sind auch die Witterungsverhältnisse. Bei hohen Temperaturen und schwülem Wetter müssen alle Spieler topfit in die Partien gehen.

Für die Sportwetten Anbieter ist klar, dass Brasilien klar der Favorit ist berichtet das online Magazin online-sportwette.net.

Lange Favoritenliste

Die Zahl der Favoriten auf den Titel war noch niemals so lang, wie zur WM 2014 in Brasilien. Natürlich ist der Gastgeber, als Rekordweltmeister, der absolute Topfavorit. Aber auch dem aktuellen Welt- und Europameister Spanien ist zum wiederholten Male Einiges zuzutrauen. Neben Deutschland gelten zudem auch Italien, Frankreich, die Niederlande, Portugal, England und auch Belgien als aussichtsreiche Kandidaten. Selbstverständlich muss man auch die starken Südamerikaner, wie Argentinien, Uruguay und Mexiko diesem Kreis hinzurechnen. Man darf gespannt sein, welche Mannschaft am besten mit den Bedingungen klar kommt. In jedem Fall wird die Weltmeisterschaft in Brasilien hochinteressant verlaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.