Apple-Chef Steve Jobs präsentiert Neuheiten auf der WWDC 2011

Am heutigen Montag, den 6. Juni 2011 ist es wieder soweit und die Apple-Fans und auch zahlreiche weitere Interessierte schauen nach San Francisco. Denn dort steht im Moscone West Center die Keynote auf dem Programm zur Eröffnung der Apple Entwicklerkonferenz WWDC 2011. Auch wenn kein neues iPhone oder neues iPad das Licht der Welt erblicken wird, darf gespannt geschaut werden, was Apple Neues präsentieren wird. Vor allem wird aber sicherlich auf den Menschen besonders geschaut, der die Neuheiten vorstellen wird. Denn kein Geringerer als Steve Jobs selbst wird das tun, der CEO, der krankheitsbedingt seinen Posten gegenwärtig eigentlich ruhen lässt.

Die Präsentation der Neuheiten von Apple in San Francisco um 19 Uhr deutscher Zeit ist erst der zweite öffentliche Auftritt von Jobs seit seiner neuerlichen Erkrankung im Januar dieses Jahres. Momentan ist nicht bekannt, wie lange Jobs eine Auszeit nimmt und wie schwer seine Erkrankung ist. Heute jedenfalls kehrt der Apple-CEO – gemeinsam mit weiteren Apple-Managern – auf die Bühne der WWDC zurück.

Bei der Keynote selbst stehen im Jahr 2011 nicht die mobilen Devices wie das iPad oder das iPhone im Vordergrund, wird doch kein neues Modell der mobilen Geräte selbst vorgestellt. Stattdessen soll die kommende Generation an Apple-Software enthüllt werden. Dies ist an vorderster Front die neue Fassung des Apple-Betriebssystems: Mac OSX 10.7 „Lion“. Aber auch die Anhänger von iPhone und iPad kommen zumindest was die Software betrifft auf ihre Kosten. Denn iOS 5 wird ebenso präsentiert – Gerüchten zufolge mit einem neuen Benachrichtigungssystem und der Integration von Widgets. Darüber hinaus gibt es auch Details zum neuen Musik-Dienst iCloud, mit dem Videos und Musik im Internet gespeichert werden und anschließend auf jedem Apple-Gerät wiedergegeben werden können.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema