Google macht Apples iTunes Konkurrenz

Nachdem der Suchmaschinen-Marktführer bereits mit seinem Betriebssystem Android für Smartphones hohe Marktanteile verzeichnen kann, möchte das Unternehmen nun auch den von Apple und Amazon dominierten Musikmarkt angreifen. Mit Hilfe von Cloud Computing, also der Speicherung der Musik auf einer virtuellen Festplatte, auf die man im Internet stets zugreifen kann, erhofft sich Google einige Nutzer.

Ein Sprecher des Unternehmens äußerte sich bei der Präsentation folgendermaßen: „Es ist nie wieder ein Kabel notwendig, um Musik zu der Cloud hinzuzufügen. Ein Datenaustausch erfolgt stets über das Internet. Somit sind alle Daten verfügbar, wenn diese einmal hochgeladen wurden.“

Aktuell wird Google Music in einer Beta-Phase getestet. Dort können alle Songs als Stream gehört werden. Sind Android-Geräte mit der Cloud verbunden, kann man die gewünschten Lieder auf diesen sichern, damit man diese auch offline auf dem Gerät hören kann. In der Testphase wird keine Musik zum Verkauf angeboten. Ausschließlich das Hochladen der eigenen Musik in die Cloud ist möglich. Wird die Testphase jedoch erfolgreich beendet, kann man sicher davon ausgehen, dass Google auch mit diesem Projekt Geld verdienen und Songs zum Verkauf anbieten wird. Der angesprochene Beta-Test erfolgt leider nur in den USA.

Natürlich soll man in der Zukunft mit Google Music Playlists anlegen können oder auch die Möglichkeit haben, Lieder zu bewerten oder auch in der Mediathek zu suchen.

Google hat außerdem noch viel vor. Mit Google TV wird ein eigener exklusiver Fernsehservice im Internet geplant.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema