Apple wechselt nicht von INTEL zu ARM

Vor ein paar Tagen ging die Meldung umher, Apple würde sich intensiv nach einem neuen Chip-Lieferanten umsehen. Im Gespräch war ARM, der den bisherigen Lieferanten INTEL ablösen könnte. Gerade bei Entwicklern, die bei einem Wechsel zum Teil ihre Apps modifizieren müssten, sorgte die Meldung für großes Interesse.

Wie nun der Analyst, David Kanter, von Real World Technologies berichtet, soll es sich bei der Meldung lediglich um ein Gerücht handeln. Aus mehreren Gründen sieht er keinen Grund für Apple, den Lieferanten in diesem Bereich zu wechseln. Er ist der Auffassung, dass ARM Prozessoren nicht den Leistungslevel eines x86 erreich kann. Außerdem soll Thunderboilt nicht mit einem ARM-Prozessor so ohne weiteres kompatibel sein.

Ob Apple tatsächlich seine neuen MacBooks und MacBooks Air 2012 auf ARM-Prozessoren switchen wird, bleibt erstmal offen. Argumente für den Verbleib und die jahrelange gute Zusammenarbeit mit INTEL machen einen möglichen Wechsel aber schwer vorstellbar.

via

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema