Smartphone-Abverkauf: Apple holt weiter auf, Nokia behauptet Spitzenplatz

Es ist scheinbar nur noch eine Frage von Monaten bis Apple sich auch den Spitzenplatz beim weltweiten Abverkauf von smartphones angeln wird. Nokia wirkt weiterhin angeschlagen und hofft mit Windows Mobile bald in das Geschehen richtig eingreifen zu können. Ob dies noch rechtzeitig gelingt und Nokia in 2011 den Spitzenplatz verteidigen kann, muss stark bezweifelt werden. Dennoch hat Nokia im zurückliegenden Jahr ersten Quartal 2011 immerhin 24,2 Millionen Smartphones (4. Quartal 2010 waren es 28,3 Mio.) verkauft, was einem Marktanteil von 24,9 Prozent entspricht. Betrachtet man aber die beiden letzten Quartale, so wird sehr deutlich, dass Apple auf dem zügigen Weg ist, die Spitzenposition von Nokia schon bald in Angriff zu nehmen.

Entwicklung smartphones Q2011

Apple hat im ersten Quartal 2011 18,6 Millionen Smartphones (4. Quartal 2010 waren es 16,2 Mio.) verkauft und erzielt so einen Marktanteil von 19,2 Prozent. Einen erstaunlichen Schub hat indes LG genommen. Auch wenn der absolute Marktanteil bei 4,1 Prozent liegt, konnte das Unternehmen ein Wachstum bei den Abverkäufen von 60 Prozent verbuchen. HTC belibt weiterhin sehr konstant in dem Ranking. Der große Vorteile liegt bei HTC insbesondere an den zahlreichen Android-Smartphones, die in der Breite weiterhin gut ankommen und so für ein solides Wachstumszahlen sorgen.

via

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema