Sprachsteuerung recht sicher zur WWDC und in iOS 5, iPhone doch im Juni?

Erst vor ein paar Stunden haben wir darüber berichtet, dass es durchaus sein kann, dass Apple recht zügig das Thema Sprachsteuerung in seine mobilen Devices integrieren wird. Nun scheint auch TechCrunsh konkretere Informationen vorliegen zu haben und springt mit einem aktuellen Artikel auf den Zug auf.

So berichtet TechCrunsh, dass Apple die sprachgesteuerten Dienste in seinem neuen Data-Center in North Carolina hostet. Die Partnerschaft mit dem Hersteller der Sprach-Technologie soll auf der diesjährigen WWDC stattfinden, bei dem Apple vom Schwerpunkt her die Themen iOS und Mac OS X behandeln wird. Durchaus möglich, dass Apple im gleichen Atemzug das neue iOS 5 vorstellt und damit viele Experten mal wieder überraschen würde.

Erst im vergangenen Jahr kaufte Apple Siri, ein Softwareunternehmen, welches auf Basis von Nuance sprachgesteuerte Dienste für Apple Devices herstellt und Grundlage für alle weiteren sprachgesteuerten Dienste von Apple fungieren soll.

Trotz der anhaltenden Gerüchte um iOS 5 ist es aus unserer Sicht weiter unrealistisch, dass Apple zur WWDC vielleicht doch das iPhone zusammen mit iOS 5 vorstellt. Entsprechende Gründe haben wir euch in den vergangenen Tagen geliefert. Hier hat sich zumindest bis heute erstmal nicht viel verändert.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema