Verletzte in China bei iPad 2-Verkaufsstart

iPad 2Am vergangenen Freitag erfolgte auch in China die Markteinführung des iPad 2 mit einiger Verzögerung. Der Run auf das Kult-Tablet war dabei so groß, dass es beim größten chinesischen Apple-Store in China zu einer folgeschweren Hysterie kam: sechs Menschen wurden verletzt, vier davon schwer. Der Hergang des Unfalls ist aufgrund der chinesischen Informationspolitik nur schwer zu rekonstruieren – es kursieren verschiedene Erklärungen für die Hysterie.

Eine US-Webseite berichtet von Augenzeugen, die vor Ort gewesen waren. Laut deren Version haben Hunderte von Menschen bereits die Nacht vor der Einführung des iPad 2 vor dem Apple-Store verbracht. Die rund 50 angeheuerten Sicherheitskräfte vor Ort seien dann mit dem Ansturm überfordert gewesen und haben im Zuge einer Rangelei einige Besucher an die Glastür des Stores gedrückt, die daraufhin zersprang und die Menschen verletzte.
Ein anderer Zeuge berichtet, bei der Rangelei sei es um eine Auseinandersetzung zwischen Resellern und Sicherheitsleuten gegangen: die Reseller, die es auf das weiße iPhone 4 abgesehen haben sollen, sind von den Sicherheitskräften offenbar nicht eingelassen wurden, woraufhin sie kurzerhand die Glastür einschlugen und anschließend von Mitarbeitern mit einer Eisenstange verletzt worden seien.

Derzeit ist also noch recht unklar, warum die Einführung des iPad 2 in China derartig aus den Fugen geriet. Bestätigt ist lediglich, dass es hierbei zu vier Schwerverletzten kam – wie genau, darum kümmern sich inzwischen auch die chinesischen Behörden. Der Pekinger Apple-Store ist nicht nur der Umsatzstärkste im Reich der Mitte, sondern auch weltweit, und erzielte laut Handelsblatt an Rekordtagen Umsätze von rund drei Millionen Dollar pro Tag. Derzeit ist der Store geschlossen, während die Behörden ermitteln. Ob allerdings die genauen Umstände jemals veröffentlicht werden, die zu den Schwerverletzten bei der Einführung des iPad 2 in China führten, steht in den Sternen…

via

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema