Foxconn stellt Brasilien Forderungen

Nicht erst seit der Japan-Krise sucht Apple-Lieferant Foxconn nach alternativen Standorten. Brasilien ist fest im Visier und Foxconn ist bereit rund 12 Milliarden US-Dollar in eine neue Produktionsstätte zu investieren. Damit die Pläne aber auch in der Realität umgesetzt werden können, muss die brasilianische Regierung aber wohl noch einige Forderungen erfüllen.

Insbesondere die Datenverbindungen und -anbindungen müssten auf modernste Standards gebracht werden. Außerdem soll die brasilianische Nationalbank (BNDES) bei der Finanzierung des Investitionsvolumens behilflich sein. Eine weitere Forderung soll die Optimierung der Infrastruktur sein, damit produzierte Waren schnell und effizient weltweit versendet werden können. Entsprechende Standorte mit ausreichend Fläche wird noch gesucht, so dass Foxconn nicht nur ein Werk, sondern gleich mehrere, verteilt in Brasilien, bauen will.

via

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema