Neues MobileMe synchronisiert mit Outlook nur einseitig

Der MombileMe-kalender läuft bereits seit einiger Zeit in der Beta. Nun rückt der Tag immer näher, wo Apple den Status des MobileMe-Kalenders von „Beta“ in „final“ ändert. Genau gesprochen, muss jeder MobileMe-Nutzer den neuen Kalender ab dem kommenden Donnerstag, also den 5. Mai, nutzen. Auf den ersten Blick klingt dies eigentlich recht vielversprechend, denn so wurde insbesondere das Design an den Kalender, wie wir ihn vom iPad bereits kennen angepasst und somit die Synchronisierung device-übergreifend kinderleicht möglich.

Wir selbst nutzen die Apple-Funktion auf iMac, MacBook, iPhone und iPad und sind begeistert wir schnell und problemlos die Synchronisierung auf allen Geräten vollzogen wird. Hierbei ist es völlig unerheblich, ob der Kalendereintrag auf dem MacBook, dem iMac, iPhone oder iPad erfolgt. Es wird in alle Richtungen synchronisiert.

Seitdem einige Nutzer die Beta des MobileMe Kalenders nutzen, kamen immer wieder Fragen auf, wieso denn die Synchronisierung mit Outlook scheinbar nur einseitig funktioniert. So werden neue Kalendereinträge, die im MobileMe-Webinterface eingegeben werden, in den Outlook-Kalender integriert. Einträge, die aber lokal im Outlook-Kalender vorgenommen werden, erscheinen nicht mehr im MobileMe-Kalender bzw. auf den mobilen Devices. So haben einige Outlook-Nutzer bereits frühzeitig auf den möglichen Bug hingewiesen und diesen in der Apple Support-Community diskutiert. Wie es scheint, handelt es sich in diesem Fall um keinen Bug, sondern auf Nachfrage beim Apple-Support im Chat kam die Mitteilung, das MobileMe in der neuen Version mit lokalen Kalendern nicht mehr beidseitig synchronisieren wird.

Wir empfehlen jedem Outlook-Nutzer soch daher schnellst möglich auf die Veränderung einzustellen oder aber im Zweifel eine andere Lösung zu suchen. Viel Zeit bleibt nicht mehr, denn am kommenden Donnerstag soll der Switch erfolgen.

Erst vor ein paar Tagen gab es neue Gerüchte rund um MobileMe. Apple hat sich für einen Millionenbetrag die Domains icloud.com gekauft und nun treten Spekulationen los, wonach Apple MobileMe durch iCLoud künftig vielleicht sogar ersetzen bzw. um die Domain ein komplett neues Konzept entwickeln könnte.

Ein Kommentar

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!
Bernhard
kommentierte am 3. Mai 2011 um 15:14 Uhr

I hate apple für diesen Sch……… kostet nerven zeit und geld

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema