Datenschutz-Verletzung: nun auch Klagen gegen Google

Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte – zumindest noch. Denn Microsoft, der Dritte im Bunde der aktuellen Marktführer unter den Smartphone-Betriebssystemen, hat bislang noch keinen Ärger mit Datenschützern – ganz im Gegensatz zu Google und Apple. Durch letzteren wurde der Stein ins Rollen gebracht: Nutzer entdeckten gespeicherte Standortdaten ihres iPhones auf ihrem Rechner und waren von diesem Eingriff in die Privatsphäre nur wenig begeistert. Kurz triumphierte die Android-Gemeinde – um dann ernüchtert festzustellen, dass Google keinen Deut besser ist.

Nachdem Apple bereits Zugeständnisse gemacht hat und ein Update in Aussicht gestellt hat, das die Speicherung der Standortdaten deutlich einschränkt, muss sich nun auch Google vor Gericht gegen Android-Nutzer verantworten: im US-Bundesstaat Michigan hatten zwei Nutzer eine Sammelklage gegen den Internet-Giganten eingereicht. Google betonte, dass keinerlei Standortdaten erfasst werden, wenn der Nutzer dem nicht ausdrücklich zustimmt – die beiden klagenden Android-Nutzer betonen allerdings, definitiv keinerlei Speicherung oder Erfassung solcher Daten zugestimmt zu haben. Im Gegensatz zu Apple geht Google sogar noch einen Schritt weiter und überträgt die Daten anonymisiert an einen Server – im Falle des iOS wurden sie lediglich gespeichert und beim Synchronisieren mit an den Rechner geschickt, eine Nutzung der Daten fand nicht statt.

Gegen Apple läuft derzeit eine Sammelklage im Bundesstaat Florida: dort fordern Nutzer die sofortige Einstellung der Speicherung und Schadensersatz in nicht genannter Höhe. In beiden Fällen zeigt sich jedoch, dass die Unternehmen zu weit gegangen sind. Die Bevölkerung wird zunehmend für Datenschutz sensibilisiert und reagiert häufig mit Unverständnis darauf, wenn Unternehmen sensible persönliche Daten ungefragt weiterverwerten. Beide Firmen werden schnellstmöglich nachbessern müssen – ob auch Microsoft in seinen mobilen Betriebssystemen Standortdaten erfasst, ist derzeit noch unbekannt.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema