Test mit iOS 5 gestartet

Das nächste große Update von iOS 5 soll einige neue Funktionen mitbringen. Wie es aussieht hat Apple die Testphase für iOS 5 langsam eingeläutet. Wie zu lesen, soll der App Entwickler FutureTap von Apple einen Crash-Report erhalten haben, bei dem eine IOS 5 Funktion ausgelöst wurde. Es handelt sich hierbei um die Funktion MKUserLocationBreadCrumb, die so in der iOS 4er Version nicht zu finden ist.

Um welche Funktion es sich genau handelt, ist aktuell nicht klar. Fest steht nur, dass Apple selbst und AT&T aus dem Headquarter erste Tests mit iOS 5 durchgeführt haben. Apple soll für den Test ein iPad der ersten Generation verwendet haben, AT&T soll iOS 5 mit einem iPhone 5 genutzt haben. Damit sollte klar sein, dass Apple iOS 5 auf jeden Fall auf den Geräten, die mindestens einen Apple A4 Prozessor beinhalten, laufen sollte. Was mit dem iPhone 3GS ist, bleibt zunächst abzuwarten.

via

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema