iOS 4.3.2 ist da!

Überraschend früh hat Apple ein neues Update für das iOS in den Umlauf gebracht: seit heute Morgen ist iOS 4.3.2 verfügbar, mit dem eigentlich erst in der kommenden Woche gerechnet wurde. Insbesondere der Bug in der Videochatanwendung Facetime soll damit Vergangenheit sein, aber auch weitere Sicherheitslücken wurden geschlossen.

Der Facetime-Bug könnte ein Grund gewesen sein, warum Apple die Arbeiten an iOS 4.3.2 intensiviert hat: Mitte der Woche war bekannt geworden, dass manches iPhone unter 4.3.1 die lästige Angewohnheit entwickelt hat, unkontrolliert Aufnahmen von seiner Umgebung zu machen, die dann zu einem Standbild beim Nutzen von Facetime wurden (wir berichteten). Da hiervon viele Nutzer verständlicherweise nicht gerade begeistert waren, dürfte Apple Druck auf seine Entwickler ausgeübt haben. Beim amerikanischen iPad 3G soll das Update zudem einen Verbindungsfehler mit dem Netzwerk ausmerzen – allerdings wohl nur bei der CDMA-Version.

Zudem hat Apple einige Sicherheitsupdates mit in iOS 4.3.2 einfließen lassen: gestohlene Sicherheitszertifikate von Comodo werden nun ausgeschlossen, zudem wurden zwei Lücken im mobilen Safari geschlossen. Ein Fehler bei der Schnellansicht von MS Office-Dokumenten soll mit dem Update nun ebenfalls der Vergangenheit angehören. Insgesamt hat Apple offenbar eine ganze Reihe von sicherheitsrelevanten Features mit in iOS 4.3.2 einfließen lassen – und natürlich gleichzeitig auch dafür gesorgt, dass bisherige Jailbreaks erneut wirkungslos sind.

iOS 4.3.2 ist ab sofort für das iPhone 3GS und das iPhone 4, für beide iPads sowie für die iPod touch der dritten und vierten Generation verfügbar und hat je nach Gerät Paketgrößen um 600 MB. Zum Download empfiehlt es sich also wie üblich, etwas Geduld mitzubringen, denn wie nach jedem Update dürften die Server von Apple für die erste Zeit an ihrer Kapazitätsgrenze arbeiten.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema