iPhone 5 wohl definitiv nicht im Juni, Lieferanten Roadmap fehlt

Die Gerüchteküche um das iPhone 5 brodelt wie selten zuvor. Nachdem einige Anzeichen dafür sprechen, das Apple sein iPhone 5 nicht wie sonst üblich im Juni vorstellen wird, verdichten sich diese Gerüchte nun immer mehr.

Normalerweise erhalten Apple’s Zulieferer einige Monate vor dem Produktionsstart eine Roadmap, in der Apple ganz genau festlegt, welche Teile und in welchem Umfang bis zu einem gewissen Termin fertiggestellt sein müssen, damit es bei der Produktion des neuen Gerätes zu keinem Produktionsstau oder gar Lieferverzug kommen kann.

Wie Digitimes berichtet soll diese Roadmap für das iPhone 5 noch nicht an die Lieferanten verteilt worden sein, was nun ein weitere Indiz dafür sein sollte, dass Apple in der Tat sein iPhone 5 wohl nicht im Juni auf den Markt bringen wird.

Den wirklichen Grund, wieso Apple sein iPhone 5 verschieben wird, ist und bleibt nur Apple vorenthalten. Das iPhone 4 verkauft sich weiterhin sehr gut und auch die Probleme bei Apple’s Zulieferern in Japan bleibt weiter angespannt, so dass es am Ende des Tages mehrere Gründe für die Verschiebung des Termins gibt.

via

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema