iPad 2 könnte künftig in Brasilien produziert werden

iPad 2Offenbar hat Apple die Eröffnung einer neuen Niederlassung im brasilianischen São Paulo vereinbart: Medienberichten zufolge hat der brasilianische Minister für Wissenschaft und Technik, Dilma Rousseff, dementsprechende Abkommen in China bestätigt. Bereits seit einiger Zeit ist Apple wirtschaftlich in Brasilien tätig: dort existiert bereits eine Niederlassung namens Apple Computer Brazil Ltd., nun soll eine weitere Firma unter dem Namen Apple Computer Export-Import Ltd. folgen.

Der Plan kommt nicht gänzlich überraschend: unter anderem Samsung und Foxconn, beides Produktionspartner von Apple, sind bereits heute in Lateinamerika tätig. Foxconn, bei denen neben der MacBook-Reihe auch das iPod nano, das iPhone und das iPad produziert werden, hat erst jüngst eine Investition von rund 12 Milliarden US-Dollar in die brasilianischen Standort angekündigt, sodass nahe liegt, dass der Produktionsstandort Brasilien deutlich ausgebaut wird und Apple eine Niederlassung vor Ort anstrebt, um die Kontrollmöglichkeiten zu optimieren und den Abverkauf der Produkte zu erleichtern. Die brasilianische Regierung hat einen maßgeblichen Teil für die Ansiedlung von Hightech-Unternehmen in ihrem Land dazu beigetragen: sie hat die Zeichen der Zeit erkannt und für die Produktion von Tablets Steuervergünstigungen versprochen, die angesichts des aktuellen gewaltigen Tablet-Booms für einen deutlichen Konjunkturaufschwung in Brasilien sorgen könnten.

Gerüchte besagen, dass insbesondere das iPad 2 aus eben diesem Grund künftig in Brasilien gefertigt werden soll – dass Apple dort selbst als Produzent tätig wird, noch dazu mit einem Exportunternehmen, ist eher fraglich. Die Medienberichte deuten eher darauf hin, dass Foxconn das iPad 2 künftig in Brasilien produzieren wird und Apple sich als Abwickler dort niedergelassen hat, um Bauteile zu beschaffen – von denen einige bereits auf dem Weg von China nach São Paulo sein sollen – und die fertigen Geräte zu vertreiben.

Wer sich ein iPad 2 finanzieren möchte und aktuell vielleicht nicht das nötige Kleingeld besitzt, kann dies problemlos über felxible Laufzeitmodell in monatlichen Raten.

via

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema