Das iPad 2 wasserresistent machen: Die Aquapac Schutzhülle

Mittlerweile gehören Tablets, Smartphones oder auch Notebooks zu beinah jedem Urlaub. Zwar werden hierbei Schutzhüllen bereitgestellt, die aber nur Schutz gegen Kratzer, nicht gegen Wasser ermöglichen.

Denn technische Geräte sind für ihre recht geringe Freundlichkeit gegenüber Wasser bekannt. Langanhaltende Schäden können auch das iPad 2 von Apple verfolgen, wenn hier ein großzügiger Kontakt mit Feuchtigkeit stattfindet. Helfen soll die wasserdichte Schutzhülle von Aquapac.

Urlaub mit iPad 2 dank wasserdichter Schutzhülle genießen

Besonders gut geeignet ist die Hülle von Aquapac für den Urlaub am Strand. Hier, wo Sandkörner und natürlich auch Wasser das Tablet stark beschädigen können, bleibt das iPad 2 über die wasserdichte Schutzhülle sicher.

Geliefert wird das Zubehör von Aquatec mit einem Schulterband, welches mit einem integrierten Ring in der Schutzhülle genutzt werden kann.

Genutzt werden kann das Modell jedoch trotz Folie weiterhin bequem. Die Folie ermöglicht das Übertragen von Befehlen auf den Touchscreen und somit eine normale, auch wenn sicherlich etwas erschwerte, Steuerung.

Beachtet werden sollten hierbei die Leistungen des Zubehörs für das iPad 2. Die Hersteller von Aquapac versprechen Nutzern einen Schutz bis zu einer Tiefe von etwa 5 Metern für 30 Minuten. Wird das Tablet einmal losgelassen, gelangt es schnell an die Wasseroberfläche und bleibt auch dort – womit das iPad 2 gegen das Verlieren in tieferen Gewässern geschützt ist.

Empfehlenswert ist hierbei eine regelmäßige Überprüfung der Hülle auf mögliche Lecks, durch die dann bei Wasserkontakt Feuchtigkeit eindringen könnte. Wer sich eine Schutzhülle von Aquapac holen möcht, findet diese auch bei Amazon.

Wer sich ein iPad 2 finanzieren möchte, für den haben wir eine sehr übersichtliche und ausführliche Seite eingerichtet.

Ein Kommentar

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!
Olli
kommentierte am 9. April 2011 um 14:54 Uhr

Wie gut, dass man heute nicht mal mehr ohne Computer an den Strand gehen kann… mal abgesehen davon, dass man auf dem Display dann eh nichts mehr sieht… Kranke Menschheit..

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema