iPhone 4 in weiß nun doch Geschichte?

Heute morgen gegen 6 Uhr unserer Zeit ging der Apple-Store offline – an für sich bereits eine ungewöhnliche Zeit, denn für Produktupdates nimmt Apple den Store gewöhnlich zur Mittagszeit vom Netz, um für mehr Aufmerksamkeit zu sorgen. Nichtsdestotrotz begann die Gerüchteküche binnen kürzester Zeit, wild zu brodeln: das langersehnte iPhone 4 in weiß stand ganz oben auf der Spekulationsliste, gefolgt von neuen iMacs oder einer neuen Version von iWorks. Beim Relaunch lange Gesichter – oberflächlich gab es überhaupt nichts Neues. Bei genauerer Betrachtung stellten die Besucher allerdings fest: der Apple-Store wurde verschlankt.

Die Hoffnung, dass sich der Lieferstatus beim weißen iPhone 4 ändern würde, hatte sich damit endgültig zerschlagen. Das weiße Modell wurde nun kurzerhand und kommentarlos aus dem Store entfernt – ein Statement blieb bislang aus. Nun sorgt diese Aktion für große Verwunderung bei den wartenden potentiellen Käufern, hatte Apple doch vor nicht allzu langer Zeit ausdrücklich bestätigt, dass das iPhone 4 ab dem Frühjahr nun endlich auch in weiß erhältlich sein wird. Zahlreiche Hinweise wurden zusammengetragen, Bilder davon in iTunes ausfindig gemacht, auf ersten Provider-Preislisten tauchte das Gerät ebenfalls bereits auf, Insider übertrumpften sich gegenseitig mit Insiderwissen – teils auf schon absurdem Umfang – und wurden vielfach zitiert.

Mit diesem Schritt allerdings wird die Geschichte um das iPhone 4 in weiß, das aufgrund zu hoher Lichtdurchlässigkeit und damit verbundenen Lichtstreuungen auf dem Kamerachip immer wieder verschoben werden musste, immer noch verworrener. Denkbar wäre, dass Apple die Pläne still und heimlich aufgegeben hat und auf den Launch des iPhone 5 wartet. Ebenso möglich ist aber auch, dass es sich bei der Maßnahme um eine von Apples zahlreichen PR-Aktionen gehandelt hat, um in Bälde strahlend das weiße iPhone 4 einzuführen.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema