Review: Erster Tag, erster Eindruck des iPad 2

iPad 2 VerkaufGestern kam das iPad 2 bei uns in Deutschland in den Handel. Der Andrang war riesig und insbesondere in Bonn in dem kleinen Gravis Store hätten wir niemals mit solch einem Menschenaufkommen gerechnet. Zunächst schien alles auch recht entspannt abzulaufen. Gegen 10 Uhr saß der erste Kunde bereits gemütlich mit seinem Campingstuhl im Store und wartet auf den offiziellen Verkaufsstart um 17 Uhr. Gegen 14 Uhr war die Schlange auf 11 Personen angewachsen und ein netter Mensch versorgte die wartende Zunft mit kalten und warmen Getränken. Die Gespräche, die während der Wartezeit aufkamen waren sehr angenehm und amüsant. So wurde viel gefachsimpelt und sich ausgetauscht. Nicht selten wurde auch die Version des iPad 2 diskutiert, die ein jeder vor hatte, zu kaufen. Soll es die 16 GB mit 3G sein oder nehme ich vielleicht doch die 32 GB, 3G? Es gab pro und contra und jeder musste letztlich für sich selbst entscheiden, welche die richtige Größe ist und was der eigene Geldbeutel hergab.

iPad 2 erster VerkaufstagNach vielen Diskussionen und anregenden Gespräche war es unmittelbar vor 17 Uhr. Der Gravis Store war komplett gefüllt und die Schlange ging mittlerweile bis auf die Straße. Menschen schauten von außen ins Innere und staunten nicht schlecht, was es denn dort wohl umsonst geben würde. Immer wieder kamen auch fragende Menschen in den Store und wollten wissen, ob es denn das iPad 2 gäbe – mit einer Menschenschlange, die auf das iPad2 warteten, hatten sie wohl nicht gerechnet. Schätzungsweise 200 – 300 Menschen haben um 17 Uhr in und vor dem Store gestanden und wollten das neue iPad 2 bewundern. Als der erste endlich sein Gerät in den Händen hielt, ging der Applaus wie bei einer Laola-Welle vom Inneren des Ladens nach Außen. Es ging insgesamt sehr gesittet und diszipliniert vor, so dass es flüssig vorwärts ging. Wie viele letztlich ein iPad 2 ergattern konnte, weiß wohl nur der Store selbst.

Nachdem wir dann gegen 17:19 Uhr unser iPad 2 (64 GB, 3G) in den Händen hielten, schauten alle nur auf die Tasche und wo denn das Gerät sei. Schnell in die Redaktion und das Gerät ausgepackt – denn schließlich wolltet ihr ja auch wissen, wie denn das iPad 2 nun wirklich ist.

Abends haben wir uns dann direkt an ein erstes Video-Review gesetzt, welches auch schnell fertig wurde. Bei diesem ging es uns zunächst einmal darum, euch einen ersten Eindruck zu vermitteln, zu sehen wir ist der Unterschied zum iPad der ersten Generation und was machen neue Funktionen wie Kamera, verbesserter Prozessor auf den ersten Blick. Wer sich das Video noch nicht anschauen konnte, hat hier nun im Folgenden die Möglichkeit dazu.

Was haben wir dann gemacht? Wir haben das Gerät sehr intensiv getestet. Insbesondere um zu schauen, ob der Akku wirklich das hält was er verspricht. Und trotz des dünneren Gerätes hält der Akku sehr ordentlich und gefühlt würden wir sagen, ist kein Unterschied von der Laufzeitlänge zu spüren. Nach einer intensiven Nutzung in der Nacht mit verschiedenen Apps machte das Gerät einen sehr guten Eindruck. Vielleicht auch vorbelastet vom Wissen, dass mit dem A5 Prozessor im Vergleich zum iPad 1 der schnellere Prozessor enthalten war, kam mir das Navigieren oder auch Spielen wesentlich flüssiger vor. Insbesondere bei Games mit einer sehr komplexen Grafik fanden wir schon, dass Unterschiede zu verspüren waren. Sicher werden wir in den kommenden Wochen und Monaten noch interessante neue Apps für das iPad 2 im App Store finden.

Kamera iPad 2Das iPad 2 ist ja mit zwei Kameras insgesamt ausgestattet. Wie das iPhone 4 ist eine auf der Rückseite und eine auf der Vorderseite des Gerätes zu finden. Dadurch wird die Nutzung von Facetime (Bildtelefonie) möglich. Die Bildqualität bei Dunkelheit ist wie nicht anders zu erwarten sehr schlecht und das Gerät nicht für jeden Schnappschuss geeignet. Wir haben mal ein Testbild gemacht, welches ihr nebenstehend seht und euch selbst ein Bild von der Qualität machen könnt. Gerne machen wir auch Wunsch weitere, so dass Ihr einen besseren Eindruck noch bekommen könnt.

Das Smartcover ist eine neue Schutzhülle, die Apple mit dem Verkaufsstart des iPad 2 anbietet. Das Smart Cover gibt es in den verschiedensten Farben und haftet via Magnete an dem iPad 2.
iPad 2 Smart Cover
Dabei lässt sich das Smart Cover durch die Magnete in verschieden Positionen stellen und macht somit aus dem iPad entweder einen netten Bilderrahmen oder aber einfach nur eine erhöhte Liegeposition um einfacher und angenehmer das iPad 2 bedienen zu können. Wie so häufig, gibt es auch bei dem Smart Cover eine Kehrseite der Medaille. Denn das Cover deckt nur eine Seite des Gerätes ab. Es könnte also sein, dass die jeweils nicht geschützte Seite verdreckt oder mit Kratzern versehen werden könnte. Insgesamt aber ein nettes und wie wir finden sinnvolles Zubehör, da es das Arbeiten mit dem iPad 2 doch erleichtert.

In den kommenden Tagen werden wir euch eine ausführliche Video-Review erstellen und vorstellen. Für den ersten Eindruck, den ersten Einsatz im Vollbetrieb soll es das zunächst von uns gewesen sein. Solltet Ihr Fragen haben, stellt diese gerne in den Kommentaren. Solltet Ihr ebenfalls zu den Glücklichen zählen, die ein iPad 2 gestern ergattern konnten, dann lasst uns eure Erfahrungen auch wissen.

4 Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!
Rasenmann
kommentierte am 26. März 2011 um 12:42 Uhr

Eines ist mir bei allen veröffentlichten Tests klar geworden: Wer clever ist und noch kein ipad hat, kauft sich das besser das „alte“ ipad! Über 100 Euro und mehr günstiger und kein bißchen schlechter. Auf schlechte Kameras, 80 g weniger Gewicht und 4 mm weniger in der Höhe kann ich verzichten. Den schnelleren Prozessor merkt man wirklich kaum und ob all das 150 Euro mehr auszugeben rechtfertigt? Ich weiss nicht … aber Hype ist heutzutage leider alles.

AppsNews
kommentierte am 26. März 2011 um 12:45 Uhr

Ja, klar ist das eine Preisfrage und wenn man das iPad 2 hat, muss man sich die Frage rational einfach stellen und für sich abwägen.

Viktor
kommentierte am 30. März 2011 um 10:48 Uhr

Klasse Review. Ich persönlich würde das iPad 2 dem älteren Modell vorziehen. Besonders die integrierten Kameras machen das Tablet zu etwas besonderem… Video-Chat und sowie Fotos und Videos zum Teilen sind praktisch. Da lohnt sich denk ich auch der Preisunterschied…

Skretchy
kommentierte am 31. März 2011 um 22:54 Uhr

ich kann mich nicht entscheiden ob ich 3g oder nur wifi bzw. 16, 32 oder 64 gb benötige den man kann sich ja nur einmal entscheiden da ja eine aufrüstung nicht möglich ist

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema