Apple arbeitet an Magazin-App-Template

Eine sehr interessante Wendung kann sich in den kommenden Monaten im Bereich der Pressedienste in Bezug auf das iPhone oder iPad ergeben. Nachdem Apple mit dem iPad der ersten Generation das Lesen einer Zeitung oder eines Magazins für die breite Masse optimal zur Verfügung stellte, änderte sich auch die Einstellung der deutschen Verleger. Der Axel Springer Verlag oder der Spiegel-Verlag sprangen als erste Verleger auf den Zug auf und veröffentlichten die ersten in Deutschland erfolgreichen Nachrichtenzeitungen auf dem mobilen Endgeräten von Apple.

Nun wurden erste Aktivitäten seitens Apple bekannt, dass an einem Magazin-App-Template gearbeitet wird. Dabei ist es das Ziel von Apple, dass jedes Unternehmen eine Zeitschrift in digitaler Form mit sehr einfachen Mitteln veröffentlichen kann. Diese Vorlage soll auch eine einfache Implementierung von bisher veröffentlichten Zeitungen und ein In-App-Abo-Service ermöglichen. Ein Einbau von Werbung, um als beispielsweise als kleiner Autor Geld zu verdienen, wird ebenso vermutet.

Dabei sind gerade die Autoren, die relativ geringe finanzielle Mittel zur Verfügung haben die Zielgruppe für diese App, denn einen Artikel an große Zeitungen zu verkaufen, wird sehr schwierig bis unmöglich sein. Somit veröffentlicht der Autor die Artikel ganz einfach in einer eigenen App und verkauft diese in Apples App Store. Diese Neuerung klingt sehr interessant und könnte den Markt mal wieder kräftig durcheinanderbringen. In wie weit Verlage das für sinnvoll erachten bleibt abzuwarten. Denn die haben ein Interesse , dass die Autoren für sie arbeiten und die Artikel in der eigenen Zeitung- oder Zeitschriften App veröffentlicht wird. In der letzten Zeit ist es aber in der Tat recht ruhig um die Aufregung der Verlage geworden. Apple hat die Geschäftsbedingungen so verändert, dass der Konzern aus Cupertino bei jedem App-Verkauf seine Provision erhält und der Verlag praktisch zudem gezwungen wird, seine Kundendaten an Apple abzutreten.

Das Template wird in der Firmware iOS 5.1 oder iOS 5.2 erwartet und soll bis Ende diesen Jahres umgesetzt werden.

Quelle: fastcompany.com Bildquelle: apple.com

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema