Apple TV Update mit US-Sportsendern und Live-Events

Wie der englische Branchendienst „Circuit Breakter“ berichtete, bringt Apple mit dem aktuellen Update für Apple TV nun auch die US-amerikanischen Sportsender NBA League Pass und MLB.TV auf den heimischen TV.

Die beiden Sportsender, die Basketball- bzw. Baseballevents live zeigen, sind Onlineangebote, die die Funktionen, die Apple TV bietet, deutlich erweitern und nur der Startschuss für weitere folgende Angebote sein können. Denn bisher war es lediglich möglich über iTunes Inhalte zu kaufen und diese auf dem TV wiederzugeben.

Nun kann natürlich spekuliert werden, inwiefern weitere solcher Kanäle verfügbar sein werden oder ob auch bald deutsche Sportarten über Apples TV-Box zu sehen gibt.
Besonders für den aktuellen Branchenprimus im deutschen Pay-TV Fernsehen „Sky“ könnte dieser Schritt weitere Verluste in den kommenden Jahren einbringen. Nachdem Konkurrent Telekom mit dessen Format „LIGA Total“ Marktanteile gewann, wäre ein dritter Konkurrent wie Apple als sehr gefährlich anzusehen. Wir sind gespannt, ob Apple demnächst auch einmal den Schritt wagen wird und um die Rechte der Bundesliga-Übertragungen mitbieten wird. Rein wirtschaftlich dürfte Apple dafür gerüstet sein.

Viele Fussballfans würden sich sicherlich freuen, wenn Sie die Bundesliga-Spiele vielleicht schon bald über iTunes bestellen können. Apple könnte sogar europaweit oder weltweit die Online-Rechte erwerben und so zu einem der wichtigsten und größten Pay-TV Anbieter im Online-Bereich werden. Die beiden aktuellen Angebote dienen auch sicherlich dazu, die Hardware, Performance und das gesamte Procedere im Livebetrieb zu testen und dann sukzessive mit potenziellen Partnern das Angebot zu erweitern. Vielleicht ist Apple sogar nicht nur ein potenzieller Wettbewerber für Sky. Denn vielleicht sucht Apple auch Partner wie Sky, die das Lizenzgeschäft bereits im jeweiligen Land kennen und seit Jahren umsetzen. Sky könnte Live-Angebote im Sport bei Apple integrieren und beide würden von einander profitieren. Denke, dass die Konstellation zwar eher unwahrscheinlich sein wird, dennoch steckt in diesem Segment eine Menge Potenzial und Apple hat die Möglichkeit verschiedene Optionen zu prüfen und zu testen.

Der Sport-Bereich mit den Live-Übertragungen könnte später auch auf andere Bereiche wie beispielsweise Musik-Events (Konzerte), etc. projiziert werden. Mit dem iPad 2 ist die Größe des Displays angemessen und die Leistungsstärke des Geräts auf jeden Fall gegeben.

Quelle: digitalfernsehen.de Bildquelle: apple.com

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema