Pocket-Reiseführer für große Trips: Tripwolf

Die Auswahl an Reiseführern ist groß. Selbiges gilt für die Vielfalt an Touristen-Stadtplänen. Beides vereint findet man aber nur sehr selten – das ändert sich mit der App Tripwolf, die beides in sich vereint.

Tripwolf - iPhone AppsDie Basis-App ist kostenlos: diese wird benötigt, damit überhaupt etwas dargestellt werden kann, die Inhalte werden dann im Anschluss je nach Bedarf als In-App-Kauf hinzugekauft – eben das, was man gerade benötigt. Die Auswahl an Destinationen ist groß: zu den Topsellern der In-App-Käufe für Tripwolf zählen die Reiseführer für Berlin, New York und München, ebenso wie Paris, Hamburg oder Barcelona. Ergänzt wird die Liste der beliebtesten Reiseführer für Tripwolf durch London, Amsterdam, Rom und – wie sollte es anders sein – die Lieblingsinsel der Deutschen, Mallorca.

Der Vorteil daran: man hat nahezu immer den passenden Reiseführer zur Hand und muss sich dabei auch nicht jedes Mal an neue Bedienkonzepte, Steuerungen, Suchfunktionen und dergleichen gewöhnen, sondern lädt bequem die aktuelle Reiseplaner-Software für das gewünschte Ziel aus dem iTunes-Store, installiert sie, und legt los. Die Inhalte stehen wahlweise nur als Text, als Text mit Kartenmaterial oder auch im ganzen Paket mit Fotos zur Verfügung – wer allerdings kein WLAN in greifbarer Nähe hat, sollte tunlichst auf das Gesamtpaket mit mehreren Hundert Megabyte verzichten, sonst dauert nicht nur der Download ewig, sondern auch die Abrechnung wird strapaziert, und das Trafficlimit ist unerhofft schnell erreicht. Apropos Traffic: in der Version 2.0 können mit Tripwolf alle Kartensätze auf dem iPhone oder iPad gespeichert werden, sodass während der Nutzung keine aktive Datenverbindung benötigt wird. Das verschont die Nutzer gerade im Ausland vor teilweise horrenden Roaming-Gebühren und sorgt für einen unbeschwerten Urlaub.

Dank GPS-Navigation bietet der Tripwolf noch einen weiteren, nicht zu unterschätzenden Vorteil: in fremden Städten hat man sich schnell verlaufen. Ob in den Gassen von Palma oder dem Seitenstraßengewirr von Rom – flugs findet man sich an einem unbekannten Ort. Dank GPS-Ortung kann man sich mit Tripwolf leicht auf der Karte lokalisieren und ist dann wieder im Bilde über den eigenen Standort.

Tripwolf - iPhone AppsDie Bedienung erfordert ein wenig Spieltrieb: nicht immer sind alle Funktionen genau dort angeordnet, wo man sie vermuten würde. Allzu schwer macht es einem die App allerdings nicht, und in recht kurzer Zeit findet man sich im Tripwolf zurecht und hat den Überblick über die Vielzahl von Funktionen. Derer besitzt die App reichlich: Sonderziele, Unterkünfte und Restaurants sind detailliert aufgelistet, und als Besonderheit finden sich darin nicht nur Rezensionen und Tipps aus namhaften Reiseführern wie Marco Polo, sondern greift auch auf eine eigene Nutzercommunity mit zahlreichen Empfehlungen anderer Nutzer zurück. Im Umfang kommt der Tripwolf mit seinen Daten nicht wirklich an die gedruckte Version heran – ein kleines Manko, dazu kommt die Tatsache, dass die App offenbar bisweilen die Sortierung der installierten Städte wechselt.

Insgesamt findet man mit dem Tripwolf einen Begleiter, der für den einen oder anderen Insidertipp sorgt und seine Nutzer davor rettet, sich heillos zu verlaufen. Allzu übersteigerte Erwartungen seien allerdings an dieser Stelle gebremst: einen klassischen gedruckten Reiseführer mit mehreren hundert Seiten Umfang kann der Tripwolf nicht ersetzen – zumindest noch nicht. Eine wirklich sehr nützliche App aus dem Bereich der Reisen iPhone Apps.

Voraussetzungen: Kompatibel mit iPhone, iPod touch und iPad. Erfordert iOS 3.0 oder neuer.



Tripwolf - iPhone Apps Tripwolf - iPhone Apps

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema