Google Latitude: Jetzt für iPhone, iPod touch und iPad

Jetzt ist es offiziell: Google Latitude kann jetzt im iTunes-Store für das iPhone, den iPod touch und das iPad heruntergeladen werden. Bisher gab es nur Spekulationen zu dieser neuen App. Sie war für kurze Zeit im japanischen App-Store aufgetaucht, danach aber wieder verschwunden. Bei der neuen Google-App handelt es sich um ein Ortungssystem, mit dessen Hilfe Benutzer sich mit ihren Freunden und Bekannten vernetzen können, sofern sie auch die App auf ihrem iPhone installiert haben und Auskunft darüber erhalten, wo sich wer gerade befindet.

Besonders für spontane Verabredungen und Treffen eignet sich die Anwendung Google Latitude. Die Ortungsmöglichkeit muss dabei nicht zwingend zum Überwachungssystem werden. Geortet werden kann nur, wer dies auch zulässt: Die Positionsbestimmung kann bei Google Latitude ganz unkompliziert wieder deaktiviert werden, sodass eine Ortung nicht mehr möglich ist. Auch die eingeschränkte Bekanntgabe der Position des Anwenders ist möglich. So kann über Google Latitude zum Beispiel auch lediglich die Stadt angezeigt werden, in der sich der Nutzer gerade befindet. Wer sich nicht von allen Freunden orten lassen möchte, kann auch in diesem Fall eine Einschränkung machen und sich nur von ausgesuchten Freunden finden lassen.

Google Latitude kann kostenlos heruntergeladen werden und Google steuert außerdem ein Benutzerhandbuch für iPhone-, iPod touch- und iPad-Besitzer bei. Die Anwendung von Google Latitude wird nicht nur vom iPhone unterstützt. Auch andere Smartphones wie zum Beispiel solche mit Android, Windows Mobile, BlackBerry und Symbian können die App anwenden. Noch im letzten Jahr hatte Apple die Aufnahme der App, die es bereits seit dem Jahr 2009 gibt, verweigert. Apple befürchtete damals, dass die Nutzer Google Latitude womöglich mit der Apple-eigenen vorinstallierten Kartensoftware verwechseln könne. Nutzer von iPhone und Co. hatten bisher nur über eine Homepage die Möglichkeit, Latitude anzuwenden. Aufgrund der großen Nachfrage hat sich Apple nun doch entschieden, die App in den eigenen Store aufzunehmen.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema