Mac App Store ab Mitte Dezember

Früher als geplant soll der Mac App Store starten. Laut Appletell soll die Eröffnung des Software-Shops am Montag, den 13. Dezember stattfinden und online gehen. Das Datum basiert bisher allerdings auf Gerüchten – Fakt ist, dass Apple-Geschäftsführer Steve Jobs den Start des neuen “Mac App Stores” im Oktober 2010 binnen eines Zeitraums von maximal 90 Tagen versprach.

Der Mac App Store ist ähnlich konzipiert wie der iTunes Store. Dabei soll in erster Linie eine Desktop-Software angeboten werden, die von Entwicklern konzipiert wurde und über den Store verkauft wird. Dabei sollen 70 Prozent der über den App Store erzielten Einnahmen an die Entwickler der Software gehen. Der Rest wird von Apple einbehalten – also dasselbe Konzept wie bei iTunes. Den Kunden soll der Mac App Store zahlreiche Vorteile bieten, die ein herkömmlicher Software-Download nicht vorweisen kann. Dies ist unter anderem der regelmäßige Hinweis auf Updates für die auf dem Apple-Computer installierten Programme durch den Shop. Im Angebot des Mac App Stores werden Apps für das iPhone, den iPod touch und das iPad sein. Das Innovative an dem neuen Store ist das Angebot an Apps für den Mac.

Die Installation der gewünschten Programme auf dem Mac erfolgt direkt über den App Store. Die Abrechnung erfolgt nach dem Kauf über ein iTunes-Konto, wodurch den Nutzern die mühselige Eingabe von Passwörtern und Kreditkarten-Informationen entfallen. Die Computerbranche hat bisher mit geteilter Meinung auf den Mac App Store reagiert. Der Service wird von kleinen Software-Schmieden, die aus wenigen Personen bestehen und sich meist keinen eigenen Online-Shop leisten können, begrüßt. Sie müssen sich durch den App Store nicht um die Abwicklung des Verkaufs, ein Shopsystem oder die Pflege und Aktualisierung von Kundendaten kümmern, denn dies erledigt der Mac App Store. Am Mac App Store-System kritisiert wurde bisher der Zulassungsfilter von Apple, der über die Auswahl und schließlich das Angebot an Software entscheide, wodurch kleinere Anbieter womöglich vom Markt gedrängt würden.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema