bluespot City Guide – die App für Städteerkunder

Fans von Berlin, Dortmund, Freiburg, Karlsruhe, Münster, Potsdam und Düsseldorf werden sich über die heutige App-Vorstellung freuen. Beim bluespot City Guide handelt es sich um einen praktischen Begleiter fürs Bereisen deutscher Städte. Lästiges Suchen nach Informationen und häufiges Nachfragen bei Passanten sollten damit überflüssig werden.

Der bluespot City Guide ist von der Wall AG, konzipiert, um Reisenden in deutschen Großstädten den Ausflug zu erleichtern. Nutzer können die App herunterladen, dann auch schon eine der erwähnten Städte auswählen und relevante Informationen entdecken. So lassen sich Möglichkeiten zum Ausleihen eines Fahrrads, doch auch öffentliche Toiletten oder Parks finden. Wer dann nach einer komfortablen Reisemöglichkeit sucht, setzt auf „Taxiruf“ und wählt einen der vorgeschlagenen Taxi-Anbieter aus.

screen568x568 (2)

Interessant sind dazu saisonale Informationen aus dem CityMag. Hier werden Lokale und Einkaufsmöglichkeiten vorgestellt, die der Reise ein besonderes Ziel geben. In Berlin berichtet man über die Markthalle Neun oder die Butterstulle, in Düsseldorf über die Tonhalle und die Brauerei zum Schiffchen. Die Alternative zu den gezielten Besuchen von Lokalen, wäre das Arbeiten mit der Rubrik „Touren“. Dort werden interessante Reisen durch die Städte vorgestellt, wie z.B. für Düsseldorf zwischen Altstadt und Altbier. Angefangen beim Ratinger Tor geht es über den Schlossturm hin zur Kneipe.

Spontan zwischendurch mal Pause machen

Beinah jede Städtereise verläuft früher oder später nicht ganz nach Plan. Die Tour kann zu lang sein, die Stadt zu Feiertagen einfach zu voll. Wer dann nach passenden Möglichkeiten zum Verschnaufen sucht, öffnet in der App den Bereich „Spots“. In Zusammenarbeit mit den Ortungsdiensten werden in der Umgebung Bars & Kneipen, Clubs, Cafés oder Restaurants angezeigt, die ein langes Suchen im Web ersparen. Auch Hotel oder Bahnhöfe lassen sich so finden.

Neben den Standardfunktionen sind die einzelnen Städte mit eigenen Rubriken ausgestattet. So gibt es für Berlin den BCG QR Code-Reader für das Ablesen von Fahrplänen an Haltestellen, für Freiburg die Bürgerinfo und den Bereich „GreenCity“, für Potsdam die Rubrik „Schlösser“.

Auch ohne Internetverbindung reisen

Wer mit dem iPod touch, dem WiFi-iPad oder einem iPhone ohne Internetflatrate unterwegs ist, kann sich die Informationen zu den einzelnen Städten im heimischen WLAN-Netzwerk herunterladen. Enthalten sind in den 30-90 MB großen Paketen die Ausgaben des CityMag und neue Inhalte aus der CityInfo.

Der bluespot City Guide 2.1

Die Wall AG hat seinen bluespot City Guide kürzlich auf die Version 2.1 gebracht. Diese führt das erwähnte CityMag mit sich und fasst die bislang bekannten Funktionen der App unter dem Bereich „CityTools“ zusammen. Diese Werkzeuge erlauben unter anderem das erwähnte Anzeigen von Toiletten, einem Fahrradverleih und helfen mit dem Taxiruf und der Fahrinfo von A nach B zu kommen.

Neben den Neuerungen in der Aufteilung wurde Düsseldorf mit einer besonders interessanten Leistung ausgestattet: dem Anzeigen von verfügbaren WiFi-Netzwerken. So lassen sich aufgenommene Bilder direkt in sozialen Netzwerken teilen oder Nachrichten über WhatsApp und Skype beantworten.

Der bluespot City Guide ist im App Store kostenfrei in Deutsch und Englisch erhältlich. Die Anwendung nimmt 44,7 MB ein, kann jedoch durch das Laden der Inhalte für die Offline-Nutzung größer werden. Viel Spaß beim Erkunden deutscher Städte!

Ein Kommentar

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!
Shradha
kommentierte am 19. Dezember 2015 um 21:34 Uhr

Marko the middle photo is 120d pahileron I shot up close with the macro lens and as far as colors go with the blue spot I clearly saw green blue and purple but I could see a hint or red unless my eyes is playing tricks but who knows just got to keep looking up.And Agnes thanks glad you liked what I got there because thats the first good halo in a very long time and was good to see a fairly decent display. I hope for more like more parrys, odd radius or wegener and heliac arcs like I saw in 2006 which was a year for firsts as halos go. in 2005 I photographed my first elliptical halo and did it twice.

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema