Worms 3: App Review und Test auf apps-news.de

Kleine Würmer die mit Bazookas und Granaten sich gegenseitig beschießen? Worms ist zurück! Der dritte Teil ist speziell für iPhone und iPad zugeschnitten und bringt jede Menge neuer Features mit sich.

Worms 3

Das Spielprinzip ist wie in jedem anderen Worms-Teil gleich: Würmer versuchen das gegnerische Team mit explosiven Waffen zu besiegen oder die anderen Würmer einfach im Wasser zu versenken. Das Team, welches am Ende noch Würmer übrig hat, gewinnt. Fast jeder kennt Worms und hat schon einige Spielstunden vor dem PC, der Playstation oder einer anderen Spielekonsole verbracht, bei der die kleinen Würmer unglaubliche Taten vollbracht haben. Worms 3 bringt den Spielspaß auch auf iPhone und iPad.

Bevor das Abenteuer starten kann, ist eine Registrierung per Mailadresse oder Facebook notwendig. Das ist man zwar von Online-Games gewöhnt, nicht aber von normalen Apps. Im Vergleich zu anderen Worms-Spielen macht Worms 3 aber vieles richtig. Es gibt neue Waffen, neue Maps und vor allem eine neue taktische Möglichkeit, die dem Spieler erlaubt, jede Menge Taktik in das Spiel einzubringen.

Mit so genannten Karten ist es möglich, am Ende eines Zuges bestimmte Gegebenheiten zu ändern und so die Spielmechanik über den Haufen zu werfen. Ob das nun der Wind ist, der geändert wird oder die Rückzugszeit für den Gegner gestrichen wird – die Karten bringen einen weiteren spannenden Faktor mit sich, um Spiele noch einmal umzuwerfen.

Auch das Klassensystem, das in fast jedem Rollenspiel zu finden ist, ist auch in Worms 3 wiederzufinden. Die Klassen Wissenschaftler, Schwergewicht, Kundschafter und Soldat sind für die Würmer möglich und jede Klasse verfügt über besondere Eigenschaften. Der Singleplayer-Modus bietet 27 verschiedene Level, wobei der Schwierigkeitsgrad stetig ansteigt, je weiter man vordringt. Auch die Level sind teilweise sehr abwechslungsreich, einziges Manko ist der Akkuverbrauch, der beim Spiel relativ hoch ist. Aber wer Apps benutzt, muss damit rechnen, dass auch der Akku sich schneller leert, als im Normalfall.

Hauptaugenmerk liegt jedoch – wie fast immer – auf dem Online-Modus. Hier kann der Spieler gegen andere Personen antreten und sich mit ihnen messen. Leider vermissen wir eine Rangliste, bei der Spieler für gewonnen Spiele z. B. Punkte bekommen und daran erkennen, wie gut jemand ist. Ein gutes Feature ist der asynchrone Multiplayer. Dadurch ist es möglich, Partien über mehrere Tage auszutragen. Das funktioniert so: Spieler A führt einen Zug aus und muss das Spiel verlassen. Nun entscheidet Spieler B, wann er seinen Zug macht. Anschließend bekommt Spieler A eine Nachricht und entscheidet, wann er seinen Zug machen möchte. So ist es möglich, eine Partie zu spielen, obwohl man nicht die ganze Partie über Zeit hat.

Fazit

Uns gefällt die iOS-App Worms 3 sehr gut. Zwar ist die Anmeldung über Emailadresse oder Facebook nervig, das bleibt aber der einzige Kritikpunkt am Spiel. Die 27 unterschiedlichen Ebenen im Singleplayer, die neuen Waffen und Maps, die taktische Vielfalt und der spaßige Multiplayer überzeugen uns von Worms 3. Wer auf Action und Taktik steht und viele witzige Stunden haben möchte, sollte definitiv einen Blick auf Worms 3 werfen. Und für den moderaten Preis von 0,99 €, kann auch dort nicht negatives angebracht werden.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema