Batman: Arkhan Origins: App Review und Test auf apps-news.de

Harte Kämpfe, fiese Schurken und ein Smartphone-Spiel, das mit detaillreicher Unreal-Grafik daher kommt – das ist Batman Arkhan Origins für iOS. Auch für Android soll die App im Laufe des Jahres erscheinen, der genaue Zeitpunkt ist jedoch unbekannt.

Schnell wird klar: Die Smartphone App Batman: Arkhan Origins legt viel auf actionlastiges Gameplay. Der Titel basiert auf der Unreal-Grafik, weshalb wir grafisch gesehen erst einmal nichts zu kritisieren haben. Die Kämpfe sehen sehr ordentlich aus und auch die Animationen überzeugen uns. Nach dem kurzen Intro, verläuft das Spiel komplett gleich. Ihr lauft mit Batman zu einem Abschnitt, dort befinden sich eine Vielzahl von Gegnern und diese müsst ihr besiegen. Ist der Abschnitt gesäubert, geht es zum Nächsten. Abwechslung bieten die ab und zu erscheinenden Bossgegner, bei denen Batman das ein oder andere Mal in die Trickkiste greifen muss, um dem Gegner der Gar auszumachen.

Die Steuerung von Batman: Arkhan Origins ist mit einigen taktischen Möglichkeiten gekoppelt. Durch dreimaliges Tippen kann der Spieler beispielsweise eine Kombo starten, bei der Batman mehrere Angriffe hintereinander ausführt. Das Kampfsystem ist gut gemacht, jedoch verliert es nach einigen Kämpfen an Spannung und der Rest des Spieles ist nur noch stupides Drücken und Wischen auf dem Touchscreen.

Auch in Batman: Arkhan Origins kommt eine Ingame-Währung zum Einsatz. Während des Spielens sammelt Batman Erfahrungspunkte und Wayne Tech-Punkte. Mit diesen Punkten können Batmans Werte gesteigert werden. Wayne Tech-Punkte sind außerdem durch InApp-Kauf erhältlich, weshalb Spieler, die Geld investieren, über einen deutlich stärkeren Batman die Kontrolle haben. Auch hier gibt es einiges zu kritisieren. Manche Ausrüstungsgegenstände können nur gegen jede Menge Wayne Tech-Punkte gekauft werden. Es ist jedoch fast unmöglich, solch große Mengen an Punkten zu sammeln, da man diese Punkte immer wieder verwenden muss, um Batmans Ausdauer aufzufüllen. Besitzt der Spieler keine Punkte und keine Ausdauer mehr, muss gewartet werden, bis Batman sich erholt hat – eine sehr störende Spielunterbrechung.

Fazit

Die iOS-App Batman: Arkhan Origins ist zwar kostenlos erhältlich und bietet für 1-2 Stunden nette Abwechslung – mehr ist aber nicht drin. Die Atmosphäre verliert spätestens nach dem zweiten Kampf-Abschnitt an Wert und die sich aneinander reihenden Kämpfe machen auch nicht ewig Spaß. Das Kampfsystem, die Grafik und das Gameplay sind zwar in Ordnung, aber an Abwechslung fehlt es der App allemal. Auch die Begrenzung der Ausdauer, die immer wieder zu Spielunterbrechungen führt, ist nicht sehr gut gemacht. Wer auf Actionspiele steht und einen Blick auf Batman: Arkhan Origins werfen will, kann das gerne machen. Für wenige Spielstunden ist die App ein guter Zeitvertreib, jedoch wird der Spielspaß mit der Zeit stark abfallen.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema