Tiny Planet Photos: App für iPhone im Test auf apps-news.de

Ein Foto: ein Planet. Das ist die Funktionsweise von Tiny Planet Photos, einer lustigen App für iOS. Jedes eurer Fotos bekommt somit ein eigenes kleines Zuhause im Weltall.

Werft eure Fotos in die Planetenmaschine: Tiny Planet Photos – und erhaltet ein spaßiges Universum aus den eigenen gesammelten Impressionen. Jeder fotografierte Gegenstand kann mit dieser App in Kugelform und mit dem ganzen astronomischen Drumherum verewigt werden.

Nehmt als Beispiel eine Person, die ihr fotografiert, am Besten ohne einen stark präsenten Hintergrund und möglichst mit gerade gehaltener Kamera bei der Aufnahme. Dabei sollte ein Horizont sichtbar sein und – je höher sein Anteil am Bild, umso kleiner erscheint am Ende der konstruierte Planet. Die App eignet sich damit besonders für Außenaufnahmen und Panoramablicke.

Mit der fertigen Aufnahme startet ihr die Transformation über den „Use“-Button, wählt eine Drehrichtung für die Umwandlung – und Tiny Planet Photos erstellt in Sekundenschnelle euren einmaligen Chaosplaneten. Neben der Kugel lässt sich das Bild auch umgekehrt in eine Art Röhre verwandeln.
Tiny Planet Photos ist einerseits eine sehr schlichte App, die andererseits Ergebnisse produziert, für welche man sonst aufwendige und komplizierte Bildbearbeitungsprogramme bemühen müsste.

Fazit

Die Ergebnisse von Tiny Planet Photos sind wirklich lustig. Nach ein bisschen Herumprobieren und Experimentieren mit dieser App könnt ihr tolle Bilder erzeugen, die durchaus einen künstlerischen Wert haben mögen – es kommt alles auf eure Ideen an.
Hinweis: Diese App setzt iOS 4.3 voraus. Sie ist unter anderem auf Englisch, Chinesisch, Französisch und Italienisch bei iTunes erhältlich.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema