SteuerApp 2012: App Review und Test auf apps-news.de

Falls euch der Fiskus plagt und ihr euch zum ersten Mal wünscht, auf Dauer nach Samoa zu emigrieren – greift doch stattdessen auf die SteuerApp 2012 zurück, sie erspart euch die Reise und erleichtert die Steuererklärung wesentlich.

Es ist klar: Jemand muss die Arbeit tun. Doch wieso sich nicht ein wenig helfen lassen – zum Beispiel mit der SteuerApp 2012.
Papierkrieg ade mit der SteuerApp 2012. Sie ordnet eure Finanzen aus verschiedenen Arbeitsverträgen, Selbstständigkeiten, Kapitalerträgen und allen anderen Einkommenstypen. Alle Faktoren werden amtsgerecht erfasst und gespeichert.
Leicht lassen sich so erstattungsfähige Einnahmen errechnen, wie zum Beispiel für Werbeausgaben, Fahrtkosten und Materialkosten. Die Integration in das offizielle Elster-System ist geplant und wird dann eingesetzt, sobald das Elster-Programm für 2012 offiziell verfügbar ist.

Fazit

Die SteuerApp 2012 errechnet die Höhe der zu zahlenden Steuern – nur eben nicht wie ein einfacher Online-Gehaltsrechner, sondern detailliert nach allen Einnahmen und Ausgaben. Später – wenn das System bereitsteht – könnt ihr damit auch eure offizielle Steuererklärung vorbereiten.
Hinweis: Diese App setzt mindestens iOS 4.3 voraus. Sie ist in deutscher Sprache für iPhone, iPod touch und iPad unter iTunes erhältlich. Ihr Preis liegt aktuell bei 2,69 Euro. Verkauft wird sie unter der kuriosen Altersfreigabe von „Geeignet ab vier Jahren“.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema