PerfectReader Pro: App Review und Test auf apps-news.de

Der PerfectReader Pro ist eine kostenpflichtige App für das iPhone, die aber auch alles kann, was man sinnvollerweise von einem PDF-Programm erwartet: PDFs erstellen, lesen und editieren.

Das iOS für iPhone, iPod und iPad ist zwar mit dem PDF-Reader iBooks ausgestattet, aber dieses Programm zeigt in der Anwendung dann doch einige Unzulänglichkeiten. Der PerfectReader Pro kann diese ausgleichen und iBooks um einige tolle Features erweitern.
Eine in Sepia gefärbte Darstellung erleichtert das Lesen unter schlechten Lichtverhältnissen, in der Volltextsuche können die Dokumente nach einzelnen Begriffen durchsucht werden, Lesezeichen dürfen eingerichtet werden und ihr könnt ebenfalls leicht aus der App heraus zum Nachschlagen zwischendurch auf Wikipedia und andere Dienste zugreifen.

Seit Version 2 des PerfectReader Pro können Nutzer nun auch PDF-Dateien editieren – wie in der kostenpflichtigen Version von Adobes Acrobat, das heißt mit Markierungen versehen, Unterstreichungen und eigene Notizen hinzufügen. Formulare lassen sich so ohne vorheriges Ausdrucken ausfüllen, womit ihr sehr viel Zeit und Mühe spart.
Ein weiteres Feature ist der Import von Word-, PowerPoint-, Excel- und iWorks-Dateien in PDF. Der PerfectReader Pro ist auch mit einem PDF-Downloader ausgestattet, der auf alle möglichen Cloud-Speicherstätten im Netz zugreifen kann sowie über eine Dropbox-Anbindung verfügt.

Fazit

Der PerfectReader Pro ist eine umfangreiche PDF-Anzeige- und -Bearbeitungs-Application, die für alle zu empfehlen ist, welche täglich mit PDFs zu tun haben und an iBooks nicht so recht Genügen finden. Dafür müsst ihr allerdings ein kleines Sümmchen investieren.
Hinweis: Diese App setzt als Mindestanforderung iOS 5.0 voraus. Sie ist für 2,69 Euro auf iTunes erhältlich. Installieren könnt ihr sie auf iPhone, iPad und iPod touch. Verfügbar ist sie neben Deutsch auch in Englisch, Französisch und vielen weiteren Sprachen.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema