Mailbox: App für iPhone im Test auf apps-news.de

Mit Mailbox könnt ihr eure Gmail-Konten verwalten: Übersichtlich strukturiert, mittels Gestensteuerung leicht zu bedienen, weiterhin können angefangene Mails zwischengespeichert und später fortgesetzt werden. Optional können Push-Infos über neu eingegangene Emails informieren.

Mailbox bietet eine sehr gute Sprachunterstützung (Deutsch, Englisch, Chinesisch, Französisch, Spanisch usw.), eine Suchfunktion für die eigene Email-Datenbank, eine sichere Datenverbindung zwischen Server und Klient sowie eine insgesamt intuitive Bedienung aller Funktionen.

Als Anbieter lässt sich bisher nur Gmail wählen. Außerdem ist das Netzwerk der App wegen zu hoher Nachfrage momentan überlastet. Der Hersteller empfiehlt, sich seinen Zugang jetzt zu reservieren, damit die App dann rechtzeitig nutzbar wird. Ihr werdet euch also nach der Installation in eine längere Warteschlange geduldiger Nutzer einreihen müssen. Eine Erweiterung auf andere Mailing-Anbieter ist außerdem vorgesehen.

Fazit

Mailbox ist ein durchaus gelungener Email-Client. Aufgrund der hohen Nachfrage und des noch nicht ganz abgeschlossenen Entwicklungsprozesses ist die App jedoch nur eingeschränkt nutzbar. Da sie kostenlos ist, geht ihr aber keinerlei Risiko ein, sie auszuprobieren.
Hinweis: Diese App setzt iOS 6.0 als Mindestanforderung voraus. Sie ist für iPhone, iPod touch und iPad unter iTunes erhältlich.

Ein Kommentar

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!
Crossbow
kommentierte am 9. Februar 2013 um 16:24 Uhr

All das war doch schon bekannt. Habt ihr wirklich die App getestet?

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema