Fitocracy: App für iPhone im Test auf apps-news.de

Mit Fitocracy könnt ihr euch selbst programmieren. Und ganz gleich, um welche Sportart es sich handelt: Fitocracy hält euch bei Laune und das Trainingsprogramm wird zum puren Vergnügen!

Dieser Fitnesstrainer ist Pflicht für alle, die zwar gern Sport treiben, denen aber Kontinuität fehlt. Aber auch geübte Sportler werden ihre Freude haben. Denn mit Fitocracy könnt ihr ein ausgefeiltes Trainingsprogramm erstellen, abgearbeitete Etappen ermessen und Ergebnisse via Social Web abgleichen. Ihr trefft von selbst auf Gleichgesinnte, tauscht euch aus und motiviert euch gegenseitig für das nächste Training. Synergieeffekte durch Vernetzung – so einfach geht’s mit Fitocracy!

Fitocracy, vom Men’s Journal zur App des Jahres gekürt, begeistert durch Anreize, die es dem Nutzer bietet: Es legt Ziele fest, sammelt Punkte für euch ein und belohnt euch mit Auszeichnungen, für die es euch kämpfen lässt. Damit bringt ihr euch und haltet euch spielerisch in Form und bringt euch die Fitness bei, die ihr euch als Ziel gesetzt habt. Nach ein paar Tagen mit Fitocracy werdet ihr den Ausdruck “keine Lust” vergessen haben.

Die App zählt dabei eure Aktivitäten und Wiederholungen von Übungen und sorgt mit einem abwechslungsreichen Trainingsprogramm für den nötigen Spaß an der Sache. Durch den Austausch mit anderen Nutzern wird aus der Langeweile, die Individualsportarten meist mit sich bringen ein begeistertes und sich gegenseitig pushendes Miteinander.

Fazit

Fitocracy trägt zurecht seinen Namen: Herrschaft der Fitness, für alle – und zwar kostenlos.
Hinweis: Fitocracy, eine App für iPhone, iPad und iPod touch, erfordert iOS 5.0 und ist über iTunes erhältlich.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema