iPad 5: Fotos zeigen angebliche Rückseite

Im Frühjahr 2013 dürften wir wohl kein neues iPad sehen, Apple wird versuchen, die Produktzyklen wieder auf das gewohnte Jahr einzupendeln, eine Vorstellung im Herbst ist also deutlich wahrscheinlicher. Trotzdem brodelt die Gerüchteküche seit heute bereits fröhlich vor sich hin, nachdem die erste Rückseite des iPad 5 aufgetaucht ist.

Der Hauptunterschied der aufgetauchten Rückseite besteht in ihrer Form. Statt das gewohnte Design, das seit dem iPad 2 im Einsatz ist, weiterzuführen, gleicht die Rückseite sehr stark dem neuen iPad mini-Design. Anstelle der abgeflachten Kanten hat die Rückseite sehr klare Abgrenzungen von Vorder- und Rückseite. Außerdem kleiner ist der Rahmen um den Bildschirm. Bei den ersten iPad-Generationen setzte Apple auf einen Rand, der groß genug war, um den Daumen ablegen zu können. Beim iPad mini ist der Rand des Tablets deutlich kleiner. Der Grund dafür ist, dass Apple mit dem iPad mini eine Funktion in iOS einführte, die den Finger auf dem Bildschirm erkennt, die wiederum nicht für die Eingabe genutzt werden. Der Einsatz dieser Technik wäre auch bei den großen iPad ohne Probleme möglich. Damit gäbe es für Apple bei dem iPad ein Potenzial, Größe einzusparen und das iPad noch schmaler auf den Markt zu bringen, wie es die geleakte Rückseite zeigt.

Ob das iPad wirklich in dieser Form auf den Markt kommen wird oder ob es sich dabei nur um einen Fake oder einen frühen Prototypen handelt, werden wir im Herbst sehen, bis dahin dürften noch weitere Prototypen und Teile der Geräte auftauchen. (via)

Ein Kommentar

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!
Lena
kommentierte am 30. Januar 2013 um 22:06 Uhr

Ich bin schwer darüber überzeugt dass es so ein I Pad jemals gibt

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema