Vine: App für iPhone im Test auf apps-news.de

Als Tool für den schnellen Einsatz ist Vine ideal für unterwegs: kurze Clips nacheinander aufzeichnen und sofort hochladen – ohne Limits und kostenlos.

Mithilfe der App Vine nehmt ihr kurze Videos auf, maximale Länge: sechs Sekunden, ihr könnt auch mehrere kleine Clips aneinanderreihen und einen Loop einrichten – und dann das fertige Stück über Vine Labs an Twitter oder Facebook senden. (Weitere Plattformen sind geplant!)

Die Bedienung ist kinderleicht: Wird der Aufnahme-Button gedrückt, filmt Vine die Szene – hebt ihr den Finger von der Taste, stoppt Vine die Aufnahme. Drückt ihr erneut, beginnt der nächste Clip usw. – Anschließend schickt ihr mit Vine das Ergebnis plus Kommentar ins Social Web und zeigt euren Freundinnen und Freunden, wer die/der Schnellste ist!
Die schönsten und spannendsten Momente werden mit Vine präzise erfasst und dokumentiert. Durch die unkomplizierte Art des Handlings ist ein nachfolgendes Editieren und Zurechtschneiden des Videos nicht mehr nötig.

Einziger Nachteil bisher: Die junge App ist noch nicht zu 100% ausgereift, mit kleinen Schwächen beim Upload könntet ihr rechnen. Doch die Entwickler arbeiten daran.

Fazit

Vine ist ein flottes und unkompliziertes Tool für Video-Aufzeichnungen und eine Plattform für das Sharing: so seid ihr immer die Ersten auf Twitter und Facebook.
Hinweis: Vine setzt iOS 5.0 voraus. Die App ist für iPhone und iPod touch auf iTunes zu haben. Bisher nur in englischer Sprache verfügbar! Die Anmeldung erfolgt mittels Email-Adresse oder Twitter-Account.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema