Duden: App Review und Test auf apps-news.de

Niemand beherrscht sie perfekt, aber jeder braucht sie: die deutsche Rechtschreibung im schriftlichen Gebrauch. Mit der Duden-App holt ihr euch Sicherheit und sekundenschnelle Hilfe.

Eine dauerhafte Internetverbindung ist nach dem Download nicht mehr nötig: Habt ihr die App einmal auf dem Gerät, steht euch der Duden immer zur Seite. In 56 Megabyte Speicherplatz, die die App für sich beansprucht, stecken alle aktuellen 135.000 Stichworte und Redewendungen, 500.000 Erklärungen von Wortbedeutungen sowie 9.000 Sounddateien zur Hilfe bei der Aussprache für komplizierte Ausdrücke (vorgelesen von Muttersprachlern).

Neben der Rechtschreibung, dem Kern des Duden, verrät die App euch auch grundsätzliche Grammatikregeln und gibt Infos zur Zeichensetzung, Wortbildung und zum Stil.

Von möglichen Tippfehlern bei der Eingabe lässt sich dieser mobile Duden nicht beirren: Die App zeigt im Zweifelsfall mehrere Wörter an und ihr könnt über die angezeigten Bedeutungserklärungen herausfinden, welches Wort ihr braucht. Eine Volltextsuche erleichtert die Arbeit. (Dieses Feature findet man nebenbei bemerkt in keinem gedruckten Duden – ein nicht zu vernachlässigender Vorteil der App!)

In der Handhabung ist die Duden-App optisch anpassbar: Menüs, Farben, Schriftgrößen lassen sich nach eigenem Geschmack einrichten. Die Programmführung kann von Deutsch auch auf Englisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Russisch und Spanisch umgestellt werden.

Fazit

Der Preis der Duden-App mag hoch erscheinen, aber vergleicht man sie mit der „originalen“ schriftlichen Ausgabe, die sich im Inhalt nicht von der mobilen Variante unterscheidet, wiegt er schon leichter.
Hinweis: Die Duden-App in Version 3.28 setzt iOS 4.3 voraus und wurde für iPhone, iPad und iPod touch entworfen, optimiert ist sie für das iPhone 5. Verfügbar in iTunes.

7 Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!
Lena
kommentierte am 26. Januar 2013 um 15:05 Uhr

Die Deutschen müssen Deutsch können das ist doch ihre eigene Sprache !!!!

Steffen
kommentierte am 26. Januar 2013 um 20:53 Uhr

Wohl deswegen enthält Dein (Lena) kurzer Satz gleich mehrere grammatikalische und orthografische Fehler. Das ist schon peinlich, sich über etwas aufzuregen, was man selbst nicht kann. Grüße, Steffen

Marlies
kommentierte am 27. Januar 2013 um 17:04 Uhr

Stimme Steffen zu. Nach “Grüße” kommt übrigens kein Komma.

Gruß Miriam

Lena
kommentierte am 28. Januar 2013 um 12:32 Uhr

Für Steffen

Ist es dir nicht peinlich dass du als Deutscher 3 Fehler geschrieben hast ?
Ich habe kein Fehler geschrieben nicht so wie du !!!!
P.S Ich bin keine Deutsche !!
Mein Vetter wohnt nur in Deutschland !!!!

Lena
kommentierte am 28. Januar 2013 um 12:33 Uhr

Du hast auch ein Fehler geschrieben !!!

Selena
kommentierte am 28. Januar 2013 um 12:36 Uhr

Steffen

Du bist doof wie Stroh !!!

Lena
kommentierte am 28. Januar 2013 um 12:39 Uhr

Ich komme aus einen anderen Land , deshalb ist es doch normal dass ich als Anfänger Fehler schreibe!!!!!!!!!!!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema