LingoWorld: App Review und Test auf apps-news.de

LingoWorld ist für Einsteiger konzipiert. Verfügbar für die Sprachen Chinesisch (Mandarin), Deutsch, Englisch, Französisch, Isländisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Spanisch und Thailändisch bietet LingoWorld ein einfaches Kommunikationstraining, das euch über Frage- Antwort-Übersetzungsspiele wie von selbst in die neue Sprache hineinzieht.

Zum Test und zur eigenen Erprobung erfahrt ihr die Einführung in jede Sprache kostenlos. Wenn euch LingoWorld gefällt und hilft, könnt ihr weitere Lektionen im Paket für 2,69 Euro hinzubuchen.

Das Muster des Lernprozesses ist immer gleich: Ein Muttersprachler liest euch die Worte und Sätze vor, ihr könnt sie mitlesen und in deutscher Übersetzung nachprüfen – und dann seid ihr dran: Durch Nachsprechen lernt ihr, wie sich eure eigenen Worte anhören und ihr könnt vergleichen und eure Aussprache immer mehr an das Original anpassen, bis ihr es drauf habt und euch kaum noch vom muttersprachlichen Sprecher oder der Sprecherin unterscheidet – es ist kinderleicht. Schrittweise lernt man dazu: LingoWorld fragt nach, ob ihr zufrieden mit eurem Ergebnis seid und bietet euch dann die nächste Aufgabe.

In jeder Sprache verfügt LingoWorld über 150 verschiedene Ausdrücke und Redewendungen. Die Gestaltung der App ist übersichtlich und freundlich. Und schafft man wirklich alle zehn Sprachen bis ans Ende, wird man um maximal 26,90 Euro erleichtert. Das hört sich viel an, aber verglichen mit der Alternative eines Lehrbuchs oder einer CD, mit denen man nur eine Sprache lernen kann und die bei Nichtgefallen einfach in der Ecke landen, ist der Preis vielleicht gar nicht einmal zu hoch angesetzt.

Leichte Mängel finden sich in der deutschen Übersetzung der Menüführung. Wer sich daran nicht stört, wird sicher seine Freude haben in der Erkundung dieser vielen neuen Sprachen. Entscheiden könnt ihr euch später immer noch, welche davon ihr vertiefen möchtet.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema