CloudOn: App Review und Test auf apps-news.de

Es gibt immer noch viele Unternehmen, die die mobilen Computer der Mitarbeiter nicht auf iOS bzw. iPads umstellen, da diese immer noch keine offizielle Microsoft Office-App hat und sie Apples iWork-Suite für nicht kompatibel und weniger leistungsfähig halten. Eine kostenlose Lösung bietet der Entwickler CloudOn an. Voraussetzung dafür ist nur ein kostenloser Account bei dem Entwickler und ein Dropbox- oder SkyDrive-Account.

Nachdem man die kostenlose Universal-App auf dem iPad oder iPhone installiert hat, muss man einen Account für CloudOn registrieren und die Zugangsdaten für die eigene Dropbox eingeben, dann kann die Office-Nutzung direkt losgehen. Das daraufhin präsentierte User-Interface ist sehr ansehnlich und schlicht, auch das folgende Tutorial ist leicht verständlich, obwohl es nur in englischer Ausgabe verfügbar ist.

Öffnet man daraufhin ein Office-Dokument bzw. erstellt ein neues Dokument, öffnet sich auf dem iPad eine Ansicht des bekannten Microsoft Office-Interfaces in der neusten Version. Und genau das ist auch das größte Problem, das wir mit der App hatten. Da sie nur das bekannte PC-Interface und das gesamte Programm dahinter auf das iPad portiert, hat sie keine spezielle Anpassung an die Touchbedienung und präsentiert sich mit den gleichen, relativ kleinen Schaltflächen, wie es auch die PC-Version macht. Einerseits ist die App dadurch zwar noch relativ gut zu bedienen, vor allem, weil das Interface bekannt ist, zum anderen hat sie teilweise jedoch ein paar Performance-Probleme und reagiert nicht wie gewünscht auf die Eingabe über den Bildschirm. Positiv aufgefallen ist uns jedoch die Performance während des Schreibprozesses und beim Tippen, in dieser Anwendung funktioniert die App sehr gut.
Problemlose umgehen kann die App auch mit sämtlichen PowerPoint-Präsentationen aus der Dropbox oder SkyDrive, diese können im Vollbild-Modus direkt auf dem iPad oder einem Beamer wiedergegeben werden.

Fazit

Das Konzept von CloudOn gefällt uns sehr gut, endlich ist es möglich, Microsoft Office in der Desktop-Version und mit allen Funktionen auf dem iPad zu nutzen. Das einzige Problem dabei ist jedoch, dass die App in keiner Hinsicht für die Bedienung mit einem Touchscreen optimiert wurde.

Verfügbar ist die App kostenlos für alle iOS-Geräte mit iOS 5 oder höher, Voraussetzung für die Nutzung ist eine Internetanbindung, da die gesamte Office-App von einem Server des Unternehmens auf das iPad gestreamt wird.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema