Der App Store 2012 im Rückblick

Der App Store ist immer noch Apples großer Wachstumsmarkt, täglich werden mehrere Tausend Applikationen durch die Eingangskontrollen gewunken. Unter den mobilen Betriebssystemen hat Apple immer noch den größten Software-Laden, allein im letzten Jahr machte Apple durch den Verkauf von Software 892 Millionen US-Dollar Umsatz, die Zahlen für das Weihnachtsquartal stehen für den kommenden Januar an.

Interessant ist dabei vor allem, dass die Studie von Appsfire jedoch herausstellt, dass im App Store vor allem immer mehr kostenlose Applikationen vorhanden sin. Nur noch 34% der Neuzugänge kosten direkt beim Download Geld. Im Trend liegen jedoch vor allem In-App-Käufe, die für kostenlose Apsp immer mehr zum Finanzierungsmodell avancieren.

Suchfunktion hat Luft nach oben

Auch zu den App Store-Charts haben die Jungs von Appsfire ein paar Zahlen: Nur rund 1000 Apps aus dem gesamten Angebot hatten bisher bereits einen Platz in den Top 50 des Stores inne, mehr als 600.000 App bleiben bisher ohne Chartplatzierung.
Top-Seller bleiben im App Store jedoch auch in diesem Jahr Spiele: Mit nur 17% Anteil am gesamten App Store-Bestand, machen sie immer noch einen Großteil des Umsatzes aller Entwickler aus und gehören zu den Apps, die es am schnellsten auf eine gute Chart-Platzierung schaffen. (via)

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema