iPhone 5: Apple meldet Verkaufsrekord in China

Apple meldet allerdings nun einen Verkaufsrekord mit dem iPhone 5 in China. Innerhalb des ersten Wochenendes seit dem Start am Freitag konnten die Kalifornier zwei Millionen Geräte absetzen.

In einer offiziellen Pressemitteilung gab Apple ebenso bekannt, dass das iPhone 5 bis zum Ende des Jahres 2012 in mehr als 100 verschiedenen Ländern erhältlich sein wird. Dies entspricht der schnellsten Markteinführung in der Geschichte des Apple-Smartphones. Apple-CEO Tim Cook bezeichnete die Reaktion der chinesischen Kunden als so unglaublich, dass gleich ein erster Rekord aufgestellt werden konnte.
Besonders der chinesische Smartphone-Markt wird von asiatischen Herstellern dominiert, sodass es Apple stets sehr schwer hat, mit seinen hochpreisigen iPhone gegen die günstigere Konkurrenz ankommen zu können. Doch China ist immens wichtig, denn es ist der zweitgrößte Markt für Apple, in dem das iPhone 5 knapp drei Monate nach dem Marktstart in den USA und in Deutschland an den Start ging.

iPhone 5 in China deutlich teurer

Auch sonst waren die Vorzeichen für positive Absätze des iPhone 5 in China nicht sonderlich positiv gegeben. So ist das iPhone der sechsten Generation gut 20 Prozent teurer als in den USA. Selbst in Hong Kong müssen die Verbraucher 10 Prozent weniger Geld für das Smartphone als in China zahlen.

Ein Kommentar

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!
Lena
kommentierte am 30. Dezember 2012 um 20:22 Uhr

China ist ein cooles Land !!! :)
Daumen hoch für China :)

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema