iPhone 5 in den USA weiterhin sehr gefragt

Eine Umfrage unter mehr als 800 US-amerikanischen Verbrauchern ergab nun, dass mehr als die Hälfte der Befragten beim nächsten Kauf eines Smartphones zum iPhone 5 greifen. Die Studie wurde von der US-Investmentbank Piper Jaffray veröffentlicht und bestätigt somit, dass das iPhone der sechsten Generation auch Monate nach dem Marktstart sehr populär ist.

53,3 Prozent der Verbraucher gaben ein, dass sie in Zukunft das aktuelle Apple-Smartphone kaufen werden. Im Oktober waren es mit 54,9 Prozent nur unweit mehr Verbraucher, die dieselbe Antwort abgegeben hatten. Im Vergleich zum September, als das iPhone 5 vorgestellt wurde, sind die Zahlen allerdings höher. Damals gaben 47,7 Prozent der Befragten an, das iPhone 5 kaufen zu wollen.
Der Analyst Gene Munster von Piper Jaffray meint im Zuge der Veröffentlichung der Studie, dass das iPhone 5 trotz der massiven Probleme mit der Karten-Applikation von Apple auch nach wie vor bei der Mehrheit der US-Amerikaner sehr gefragt ist.

35,3 Prozent der Umfrageteilnehmer wollen sich hingegen für ein Android-Smartphone entscheiden, während 6,5 Prozent ein mit Windows betriebenes mobiles Gerät vorziehen. (via)

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema