Facebook soll an Übernahme von Whatsapp interessiert sein

Der Bericht stützt sich dabei auf mit dem Vorfall vertraute Personen aus dem Kreise der beiden Unternehmen. Im besagten Artikel ist von Übernahmegesprächen von Whatsapp die Rede. Unklug wäre dies aus Sicht des Konzerns von Mark Zuckerberg auf keinen Fall, denn vor allem von der Bindung zu den Nutzern, die Whatsapp unterwegs verwenden, könnte Facebook sehr stark profitieren. Abwegig ist diese Meldung außerdem auch nicht, da der Facebook-Chef vor allem im mobilen Sektor stärker aktiv sein möchte.

Mithilfe von Whatsapp könnte das größte Soziale Netzwerk der Welt von einer der erfolgreichsten Apps aus dem iOS Store und Google Play Store profitieren. Whatsapp bietet den Nutzern die Möglichkeit, Nachrichten über das Internet miteinander austauschen zu können. Die Besonderheit ist dabei, dass dies plattformübergreifend geschehen kann. Kunden der beiden verbreitesten Betriebssysteme iOS und Android bei den mobilen Geräten Smartphones und Tablet-Computern können mit dem Service von Whatsapp für vergleichsweise wenig Geld in Kontakt bleiben.

Datenschutz?

Rund um Whatsapp kursieren bereits seit vielen Monaten negative Meldungen in Bezug auf die Sicherheit der Daten der Nutzer. Laut diversen Berichten von Sicherheitsexperten sind die Accounts der Whatsapp-Nutzer sehr elicht zu hacken, sodass die entsprechenden Daten bequem entnommen werden können. Trotzdem vertrauen Millionen Menschen weltweit der Software von Whatsapp Inc.

4 Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!
ichbleibich
kommentierte am 3. Dezember 2012 um 18:14 Uhr

Dann werde ich whatsapp löschen. Mein Telefonbuch bekommt Facebook nicht.

Schachspieler
kommentierte am 3. Dezember 2012 um 19:00 Uhr

Gibt es denn wirklich keine Nische mehr, aus der dieser Zuckerberg seine gierigen Pfoten raus hält ? :(

dann werden wohl meine persönlich (!) verschickten Bilder und Nachrichten auch noch Eigentum von FaceBook, und mit allen technischen Möglichkeiten zerlegt und analysiert :(

Se7eNRW
kommentierte am 4. Dezember 2012 um 7:21 Uhr

Facebook soll die Finger davon lassen die Schweine wollen ueberall sein wo Geld gibt.
Mal etwas ohne Facebook.
Facebook Out!

Pinguin
kommentierte am 4. Dezember 2012 um 11:43 Uhr

Ich weiß schon warum ich weder whatsapp noch fratzenbuch benutze. Da regen sich die Leute über Datensammlung bei Preisausschreiben auf, aber Facebook bekommt freiwillig alles, was nur geht. Ich wage mal die Prognose, dass Facebook in spätestens zwei Jahren keinen mehr interessiert.

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema