Streetspotr: App für Android im Test auf apps-news.de

Die Anmeldung auf der Streetspotr-Seite geht schnell und unkompliziert von der Hand, sodass man innerhalb weniger Minuten starten kann. Streetspotr sind kleine Aufgaben, die von Unternehmen innerhalb der App gestellt bekommt und bezahlt werden. Die Aufgaben werden dabei unterwegs gelöst und sind in der Regel relativ simpel. So werden oft Fotos von bestimmten Gebäuden verlangt oder das Probieren eines Artikels in einem lokalen Geschäft.

Für alle erfüllten Aufgaben gibt es dann eine Vergütung. Um die Aufgaben zu finden, muss GPS im Smartphone aktiviert werden. Dann erscheint in der Streetspotr-App eine Karte, auf der alle verfügbaren Aufgaben verzeichnet sind.

Kaum Aufgaben vorhanden

Die Menüführung in der App ist selbsterklärend, die Benutzeroberfläche sehr schön aufgebaut und übersichtlich gestaltet. Über die verschiedenen Menüpunkte gelangt man auf die Karte, in sein eigenes Profil oder in die Übersicht der offenen und bereits gelösten Aufgaben.

Ein Problem gibt es bei Streetspotr derzeit jedoch noch. Da die App bei vielen Unternehmen noch unbekannt ist, sind die zu lösenden Aufgaben derzeit noch recht rar. Speziell in Ballungszentren und Großstädten gibt es eine gute Auswahl an Aufgaben. In ländlichen Gebieten gibt es hingegen derzeit kaum lösbare Dinge zu tun..

Fazit

Ein sehr tolles Konzept, das hinter der App steckt. Das Erfüllen der Aufgaben macht Spaß, jedoch gibt es derzeit noch zu wenig.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema