Nokia HERE Maps: App Review und Test auf apps-news.de

Die Karten-Applikation von Nokia HERE Maps ist 3,7 MB klein, woraus hervorgeht, dass zwingend eine Internetverbindung benötigt wird, um die App nutzen zu können. Die Software fungiert als Universal-App und passt sich demnach auch auf dem größeren Bildschirm eines iPads perfekt an.

Bekannte Funktionen

Neben einer klassischen Standortabfrage bietet Nokias HERE Maps auch eine Navigationsfunktion, die man bereits seit einigen Wochen in der webbasierten Variante unter maps.nokia.com mit dem iPhone und Co. aufrufen konnte. Ähnlich wie bei Navigon kann man dabei auswählen, ob man mit einem Fahrzeug oder zu Fuß unterwegs ist. Entsprechend dieser Angabe passt die App die Routenführung demnach an. Positiv hervorzuheben ist dabei, dass auch im Fußgänger-Modus eine Turn-by-Turn-Navigation zur Verfügung steht. Auf diese Art und Weise löst dies auch die Maps-Variante von Apple.

In puncto Kartenansicht stehen verschiedene Optionen zur Verfügung. So könnt Ihr neben der klassischen Ansicht auch auf Satellitenbilder zugreifen und innerhalb der App anzeigen lassen. Gleiches gilt für aktuelle Verkehrsberichte.

Fazit

In unserem Test waren wir mit der Trefferquote zahlreicher POI nicht zufrieden. Auch die Genauigkeit der Standortbestimmung war nicht optimal. Negativ kommt hinzu, dass die App ausschließlich in englischer Sprache zur Verfügung steht. Ebenso fehlt eine Ansicht, die der Streetview-Variante von Google Maps gleichkommt.

4 Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!
Ingo
kommentierte am 21. November 2012 um 15:10 Uhr

Nokia Maps kann ich ebenso nicht empfehlen.

Crossbow
kommentierte am 21. November 2012 um 16:02 Uhr

Soll jetzt jeder Kartenanbieter ganz Deutschland durchfotografieren? Fehlendes Streetview zu bemängeln ist doch unsachlich!

AppleG
kommentierte am 21. November 2012 um 16:40 Uhr

Für zahlreiche Verbraucher stellt eine solche Funktion allerdings einen wichtigen Bestandteil in einer Kartenapplikation dar. Aufgrund dessen haben wir dies als Nachteil aufgezählt, wenngleich du mit deiner Aussage auf jeden Fall auch recht hast.

Beste Grüße
Apps-News.de-Redaktion

Hassan
kommentierte am 22. November 2012 um 3:28 Uhr

Es fehlen noch viele Daten. Wer Nokia-Maps schon vorher kannte, weiß wie gut die Karten sind.

Erstmal abwarten und nochmal Testen. Nokia wollte wahrscheinlich noch vor Google ein Programm veröffentlichen.

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema