iPad mini: 2. Generation soll hochauflösendes Retina-Display erhalten

Apples Retina-Display sorgt beim iPhone sowie beim iPad und iPod touch dafür, dass das menschliche Auge nicht in der Lage ist, einzelne Bildpunkte wahrnehmen zu können. Doch das iPad mini besitzt bekanntlich lediglich ein Display in der Qualität des iPad 2. Bereits wenige Tage nach dem Marktstart des iPad mini am vergangenen Freitag kommen nun schon Spekulationen auf, die besagen, dass Apples Auftragshersteller AU Optronics entsprechende Retina-Displays für das kleine Tablet fertigen soll, das einen Pixeldichte von 324 ppi mit einer Auflösung von 2.048 x 1.536 Bildpunkten erreicht.

Möglicherweise scheint es der Fall zu sein, dass Apple mit der ersten Generation des iPad mini nur ein normales Display verbaut hat, um bei der folgenden Generation mit einem Retina-Display einen großen Vorteil der besseren Bildqualität nutzen zu können, ähnlich wie dies damals beim Sprung vom iPhone 3GS zum iPhone 4 bzw. iPad 2 zum iPad 3 war.

Wir sind gespannt, wie Apple vorgehen wird und halten euch in puncto iPad mini auf dem Laufenden.

2 Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!
Elvis69
kommentierte am 8. November 2012 um 22:48 Uhr

Ja Super. Ich hoffe nur das es schnell kommt das Mini mit Retina. Dann bin ich auch dabei und begnüge mich bis dahin mit IPhone 5 und Ipad 3. Besser wäre es direkt mit Retina auf den Markt gekommen…

miloranda
kommentierte am 9. November 2012 um 8:34 Uhr

Das heißt aber auch, das alle Apps auf die neue Auflösung optimiert werden müssen, sonst bringt das Retinasisplay auch nicht viel… Das ist ja auch einer der Gründe, warum das iphone 5 nicht breiter geworden ist…

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema