iPad mini: Zum Marktstart nur als WiFi-Version verfügbar

Apples kleine iPad-Variante, die von der Apple-Gemeinde bereits als iPad mini getauft wurde, soll noch in diesem Monat vom kalifornischen IT-Konzern enthüllt. Nachdem bereits zahlreiche Mockups und Schutzhüllen für das Tablet aufgetaucht sind, kommen nun weitere Informationen ans Licht.

So berichtet die britische Zeitung The Guardian, dass Apple zum Marktstart des kleinen Tablet-Computers vorerst nur eine WiFi-Version anbieten wird. Mobiles Surfen im Internet wird mit dem kleinen Gerät in Kombination mit einer Simkarte demnach nicht möglich sein, wenn sich diese Behauptung bewahrheiten sollte.

Weiterhin ist in dem Artikel zu lesen, dass das iPad der dritten Generation ebenso in einer neuen Version auf den Markt kommen soll. Dieses Modell wird Gerüchten zufolge mit einem schmalen Lightning-Anschluss ausgestattet sein. Zudem wird gemunkelt, dass das überarbeitete iPad 3 auch mit dem britischen LTE-Netz kompatibel sein wird. Schnelles Surfen sollte demnach in Großbritannien mit dem neuen iPad 3 möglich sein, wenngleich es keine detaillierten Informationen gibt, ob dies auch auf den deutschen Markt zutreffen wird. Möglichweise wird es auch hier wie beim iPhone 5 aussehen, das hierzulande exklusiv im LTE-Netz der Deutschen Telekom zu verwenden ist.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema