iPad mini: Produktion des kleinen Apple-Tablets hat begonnen

Die Gerüchte rund um das iPad mini kursieren schon seit einigen Wochen und stets stand dabei der Oktober als möglicher Zeitraum für eine Enthüllung des neuen Apple-Produkts im Raum. Demnach wird es bald so weit sein, dass die Kalifornier das äußerst erfolgreiche Jahr 2012 mit einem weiteren Gerät abschließen werden. Das renommierte Wall Street Journal behauptet nämlich nun, dass die Produktion des iPad mini gestartet sei.

So berichten mehrere anonyme Quellen der Zeitung, dass das neue Apple-Tablet mit einem Display ausgestattet sein wird, das kleiner als 9,7-Zoll ist. Im konkreten Fall bestätigten die Insider, dass es sich um einen 7,85-Zoll großen Bildschirm dreht, den Apple im iPad mini unterbringen wird. Die Bildschirmauflösung des Displays liegt demnach bei 1.024 x 768 Bildpunkten und kann somit nicht der Qualität des iPad der dritten Generation mithalten.

Auch zum finalen Marktpreis, zu dem das iPad mini nach der Veröffentlichung zu haben sein wird, äußerte sich das WSJ. Demnach wird das Tablet teurer als die beiden größten Konkurrenten Google Nexus 7 und Amazon Kindle Fire. Man spekuliert zum aktuellen Zeitpunkt mit einem Verkaufspreis des Einstiegsmodells von 299 US-Dollar.

6 Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!
uiod
kommentierte am 4. Oktober 2012 um 12:40 Uhr

Endlich ! Warte schon lange drauf

coriandreas
kommentierte am 4. Oktober 2012 um 13:06 Uhr

Will Apple tatsächlich sich Konkurrenz im eigenen Haus machen? Ein noch größeres iPhone oder kleineres iPad? Apple kann doch gar nicht den Massenmarkt bestreiten und bei den Smartphones will man es ja offensichtlich auch nicht, da hat Android ja längst die Übermacht. Daß Apple jetzt auf Billig macht, kann und will ich einfach nicht glauben.
Technologisch ist Google weit voraus: Mit Project Glass und auch dem Body Suite zeigt Google wo es lang geht.
Wenn Apple tatsächlich da stehen bleibt und lieber (in 2 Jahren bereits) ihre alten Geräte verteidigt und sich in Billigschauplätzen ihre Zeit verschleudert, wird sowohl Aktienkurs wie Marktkapitalisierung schwinden und Google wird die Nr.1. Ich wünsche, sie bleiben der alten Linie treu, die ihr alter Chef Steve Jobs vorgegeben hat.
Alles andere macht keinen Sinn.
Aber wie es auch schon Motorola, RIM, Nokia bereits durchgemacht haben, könnte es auch Apple zum zweiten Mal erwischen, waren sie bereits in den 90ern fast pleite, wenn der gute alte Bill Gates von Microsoft nicht in die Bresche gesprungen wäre und ein paar Milliarden reingepumpt hätte. Damals war kurz vorher auch Steve Jobs wegen Unstimmigkeiten von Bord gegangen. Dieses Mal wird es wohl auch so sein…

Fabi
kommentierte am 4. Oktober 2012 um 13:53 Uhr

@coriandreas Deswegen hat Apple auch mehr auf dem Konto als Google ?

i
kommentierte am 4. Oktober 2012 um 14:30 Uhr

Kein Retina = Luftnummer

Tobias
kommentierte am 4. Oktober 2012 um 20:55 Uhr

Abwarten. So dünn wie der Touch, also unter 1 cm und es wäre der Knaller.

miloranda
kommentierte am 4. Oktober 2012 um 23:22 Uhr

Genau… Ohne Retina komm ich nicht in Versuchung…

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema