iPhone 5: Samsung klagt nun auch gegen Apples neues Smartphone

Der seit vielen Monaten anhaltende Patentstreit der beiden IT-Großmächte Apple und Samsung scheint einfach kein Ende nehmen zu können. Nun nehmen die Südkoreaner auch das neue iPhone 5 ins Visier und reichte eine Klage gegen das Smartphone bei einem kalifornischen Gericht ein.

Samsung überarbeitete nun eine bereits bestehende Klage gegen Apple, die zahlreiche iOS-Geräte beinhaltete und fügte lediglich das neue Smartphone des IT-Konzerns aus Cupertino zur Klageschrift hinzu. Insgesamt soll das iPhone 5 gegen acht Patente verstoßen, die Samsung besitzt. Das Gericht muss nun prüfen, inwieweit dies zutrifft. Im Detail geht es um zwei Schutzrechte, die Mobilfunkstandards beschreiben. Des Weiteren geben die Südkoreaner an, dass weitere Techniken zur Aufnahme von Audio- und Videodateien unrechtsgemäß von Apple verwendet worden seien.

Die Klagen der beiden Streithähne weiten sich zum aktuellen Zeitpunkt bereits auf mehr als 50 Länder aus. In der Regel dreht es sich dabei stets um die Verletzung bestehender Patente und Schutzrechte. Sollte Samsung das Gericht von der Nutzung der eigenen Patente im iPhone 5 durch Apple überzeugen können, dann droht ein Verkaufsverbot für das neue Smartphone.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema