iPhone 5: Italiener müssen im Ländervergleich am meisten zahlen

Das iPhone 5 wird derzeit in nunmehr 31 verschiedenen Ländern zum Verkauf angeboten, doch nicht überall kostet das neue Apple-Smartphone gleich viel. Dies hängt beispielsweise an den jeweiligen Wechselkursen sowie an den Steuern, die die Länder auferlegen. Nun ist eine Tabelle aufgetaucht, aus der man entnehmen kann, dass das iPhone 5 in Italien am teuersten ist.

In dem südeuropäischen Land muss man für die neueste iPhone-Generation mit 64 GB Speicher ohne Vertrag und ohne Simlock 949 Euro zahlen. In den USA kostet dasselbe Modell knapp 25 Prozent weniger. US-Amerikaner zahlen insgesamt auch den günstigsten Preis.

In Deutschland verlangt Apple für das High-End-Modell mit 64 GB Speicher 899 Euro. Im Vergleich zu Italien kommen wir hierzulande um 50 Euro günstiger weg, wenngleich der Preis für ein Smartphone natürlich weiterhin immens hoch ist.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema