Apple veröffentlicht Lightning-Connector mit 9 Pins – 80 Prozent kleiner

Apple hat in den gestern vorgestellten neuen iOS-Geräten seinen neuen Anschluss Lightning gezeigt, der 80 Prozent kleiner als der gute alte 30-Pin-Dock-Connector ist. Mithilfe dieses neuen Anschlusses konnte das neue iPhone 5 so dünn wie noch nie zuvor entwickelt werden.

Die neue Lightning-Verbindung soll zum Start des iPhone 5 nicht nur von Apple selbst exklusiv genutzt werden. Zur offiziellen Keynote wurden auch mehrere prominente Drittanbieter-Hersteller von Apples Marketing-Chef Phil Schiller genannt, wie Bose, JBL oder B & W, die allesamt für herausragende Audiosysteme bekannt sind. Von diesen Unternehmen sind bereits erste iPhone 5-kompatible Geräte zu erwarten.
Schiller versprach „eine Reihe von Zubehörartikeln“, die es Benutzern erlauben werden, auch Ihr altes Zubehör für den 30-Pin-Dock-Connector nutzen zu können. Dazu bieten die Kalifornier einen passenden Adapter an, der mit 29 Euro zu Buche schlägt und ab Oktober versand wird, wie man aus dem Apple Online Store entnehmen kann. Ein Lightning auf 30-Pin-Dock-Connector-Kabel wird stattliche 39 Euro in Deutschland kosten und viele Verbraucher somit nicht gerade zum Strahlen bringen.

Apple nannte das neue System nicht ohne Grund Lightning. Es ist eine Anspielung auf Intels Thunderbolt-Technologie, die bereits in einigen Macs integriert ist.

3 Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!
Name (benötigt)
kommentierte am 13. September 2012 um 9:26 Uhr

Wow Gefällt mir *-*

8eun3t71
kommentierte am 13. September 2012 um 11:39 Uhr

Umterstützt der neue Lightning Connector auch alle Audio & Video Funktionen? Kann mir nicht vorstellen wie das gehen soll!!!

AppleG
kommentierte am 13. September 2012 um 11:50 Uhr

Synchronisation und Aufladung auf jeden Fall.

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema