BabyPhone Duo (VoIP): Die Babyphone App für Alles

Mittlerweile dürften Babyphone Apps für das iPhone schon fast allen Eltern ein Begriff sein. Dort wo reguläre Babyphone Geräte mit einer Reichweite von maximal 500 Metern protzen, die sie eh meist nicht erreichen, gibt einem eine Babyphone App die Freiheit, sich beliebig weit vom Sender zu entfernen. Damit liegt es bei den Eltern eine noch verantwortbare Distanz festzulegen, die nur durch die Zeit, die man für den Rückweg braucht, limitiert ist. Zudem haben Babyphone Apps die Vorteile, dass sie nicht mit anderen Geräten interferieren können und man plötzlich das Kind des Nachbars heulen hört. So bieten Babyphone Apps Sicherheit und Mobilität für die Eltern der iGeneration.

Einziges Problem der Babyphone Apps war bislang im iOS, dem iPhone Betriebssystem, begründet. Da die Apps die interne Telefonfunktion nutzen, schalten sie für einen Warnruf auf die Apple-eigene Telefonapp um. Leider ist es aber nach so einem Anruf nicht möglich, die Babyphone App wieder in den Vordergrund zu bringen, um die Überwachung automatisch neu zu starten. Was natürlich wünschenswert wäre, da es durchaus vorkommt, dass ein Kind nach einem kurzen Heulen wieder einschläft. So mussten Eltern bislang die App manuell neu starten, was für viele ein Ärgernis bedeutete.

BabyPhone Duo (VoIP) kennt dieses Problem nicht. Allerdings benötigen Sie für diese App zwei iOS-Geräte, egal in welcher Kombination, und können so Ihre evtl. bereits in der Schublade liegenden älteren iPhone wiederverwerten. Nur iOS5.1 und darüber muss darauf installiert sein. Basierend auf Voice over IP (Internettelefonie, wie Skype) sind der Baby-Sender und der Eltern-Empfänger miteinander verbunden. Dabei ist es egal in welchen Datennetz Sie sich damit befinden. Zuhause wird das wohl das WLAN/WiFi sein (somit können Sie Ihr altes iPhone auch ohne Sim-Karte nutzen), für unterwegs genügt Edge. Die App schaltet mit nur einer kurzen Unterbrechung zwischen WLAN über 3G zu Edge und wieder zurück um. Alle Tests dazu liefen hervorragend: der Server von BabyPhoneWeb, den sie mit dieser App kostenfrei nutzen können, erhält die Verbindung stabil aufrecht. Und der Clou ist, dass Sie zudem von Ihrem Kind auch noch ein Foto machen können, das Sie remote auf dem Eltern-Gerät empfangen. So können sich besorgte Eltern auch zwischendurch davon überzeugen, dass es ihrem Kind gut geht. Zusätzlich können Sie mit Hilfe der 2-Wege-Kommunikation auch zu Ihrem Kind sprechen, und es schon auf dem Nachhauseweg hoffentlich etwas beruhigen.

Wir fühlen uns mit unseren Kindern und dieser App wirklich gut aufgehoben, und freuen uns auf die neu gewonnene Freiheit. Mal sehen, welche Aktivitäten uns für die gewonnene Zeit einfallen.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema