Bose QuietComfort 3: Smarte Kopfhörer mit Rauschunterdrückung

Der US-amerikanische Hersteller Bose ist für seine exklusive Qualität im Bereich HiFi, Lautsprecher und Audio bekannt. Mit dem QuietComfort 3 bietet Bose einen Kopfhörer an, der besonders auf Reisen für einen perfekten Musikgenuss sorgen soll. Möglich macht dies die integrierte Rauschunterdrückung im QC3, sodass Lärm von außen ferngehalten wird.

Besonders schädlich für das menschliche Ohr ist zu laut aufgedrehte Musik, die über einen Kopfhörer ausgegeben wird. Viele Verbraucher stellen die Musik zu laut ein, da sie den äußeren Lärm nicht hören wollen. Ein Kopfhörer mit aktiver Rauschunterdrückung ist dabei jedoch eher zu empfehlen, da man somit in der Regel eine geringere Lautstärke einstellt. Dieses System arbeitet im Bose QuietComfort 3 sehr gut. Mikrofone nehmen Geräusche auf und filtern diese dann heraus, sodass sich der Nutzer des QC3 auf ungestörten Musikgenuss einstellen kann.

Auch sonst bietet der Bose QuietComfort 3 tolle Funktionen, die perfekt für reisefreudige Menschen ausgelegt sind. So sind zwei Akkus im Lieferumfang enthalten, die dafür sorgen, dass man bis zu 120 Stunden Musik mit den Kopfhörern genießen kann. Zudem besticht das edle Etui mit seiner tollen Optik. Dort wird nicht nur der QC3, sondern auch sämtliches Zubehör verstaut.

In puncto Tragekomfort und Klangqualität kann der Bose QuietComfort 3 ebenso punkten. Der Kopfhörer sitzt gut am Kopf und drückte im Test nicht. Besonders auffällig war der druckvolle Bass bei den Bose-Kopfhörern. Je nach Musikrichtung muss man hierbei in den Einstellungen des MP3-Players Editierungen vornehmen.

Fazit

Der Bose QuietComfort 3 (LINK) besticht vor allem durch die Rauschunterdrückung, die das wohl beste Feature des Kopfhörers ist. Außerdem sitzt der QC3 bestens am Kopf und bietet einen Bose-typischen sehr guten Sound sowie optimales Zubehör. Für 349 Euro bekommt man hierbei ein Kopfhörer-System der Spitzenklasse.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema