Chrome: Google versorgt iOS-Browser mit Update

Der Internetkonzern hat innerhalb weniger Tage ein zweites Update für seinen iOS-Browser Chrome nachgeschoben, das zum kostenlosen Download zur Verfügung steht. Die Alternative zu Apples Safari haben wir Euch bereits in einem Artikel ausführlich präsentiert. Hier geht es nun um die Optimierungen, die das neue Update mit sich bringt.

Wie Google mitteilt, wurden zahlreiche Bugs der App entfernt sowie einige Kritikpunkte der User beachtet und ausgemerzt. Somit besticht Chrome für iOS nun mit einer deutlich besseren Performance sowie mit dem merklich schnelleren Laden von Webseiten. Des Weiteren wurden im Detail folgende Fehler beseitigt:

Die Anmeldung in zahlreichen Webseiten klappt nun fehlerfrei
Webseiten können via E-Mail, Google+, Facebook oder Twitter geteilt werden, was schon in der letzten Version der Fall war.
Zahlreiche Kompatibilitätsprobleme wurden behoben.

Welcher Browser für das iPhone, iPod touch und das iPad nun besser, ist schwer zu sagen. Manche User sind von der Benutzeroberfläche von Google Chrome beeindruckt, sodass Safari nun keine Verwendung mehr findet. Andere bemängeln, dass Chrome zu langsam sei. Findet es am besten selbst heraus und testet die beiden iOS-Browser einmal und entscheidet dann, welchen Ihr fortan nutzen wollt. Hier gelangt Ihr direkt um Download im App Store.

Keine Kommentare

Was denken andere über dieses Thema? Schreib deine Meinung!

Kommentar hinzufügen

mit Facebook verbinden

Trackbacks / Pings

Weitere Reaktionen und interessante Artikel zu diesem Thema